×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die engere Auswahl für das beste Album steht

Mercury Prize

Am 30. Oktober wird der diesjährige Mercury Prize vergeben. Jetzt gibt es die Shortlist. Wir sagen euch, wer sich Hoffnungen machen darf.
Geschrieben am

Seite 1992 wird der Mercury Prize in jedem Jahr für das beste britische Album vergeben und gilt als Gegenentwurf zu den Brit Awards. Im letzten Jahr gewannen Alt-J mit ihrem Debüt-Album »An Awesome Wave« den begehrten Preis und traten damit in Tradition von Alben wie »Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not« von den Arctic Monkeys oder »Let England Shake« von PJ Harvey. Letztere hatte den Preis auch für ihr 2000er Album »Stories From The City, Stories From The Sea« bekommen und ist somit bis heute die einzige Künstlerin, die zwei der Trophäen zuhause stehen hat.

Gestern gab die Autorin und BBC-Moderatorin Lauren Laverne in Covent Garden die zehn nominierten Alben für 2013 bekannt. Unter den zehn Nominierten sind auch die Arctic Monkeys wieder mit ihrem letzte Woche erschienenen Album »AM« vertreten.

 


 

 

 

Neben Newcomern wie dem Dancepop-Duo Disclosure oder Folkie Jake Bugg haben aber auch lang etablierte Künstler wie David Bowie, der mit »The Next Day« mittlerweile schon bei Studioalbum Nr. 24 angekommen ist, Einzug in die Liste der Nominierten gehalten.

 


 

 

 

 

 

Die zehn Nominierten im Überblick:

 

 

Arctic Monkeys »AM«

David Bowie »The Next Day«

Disclosure »Settle«

Foals »Holy Fire«

Jake Bugg »Jake Bugg«

James Blake» Overgrown«

Jon Hopkins »Immunity«

Laura Marling »Once I Was an Eagle«

Laura Mvula »Sing to the Moon«

Rudimental »Home«

Savages »Silence Yourself«

Villagers »Awayland«

 

Der Mercury Prize wird am 30. Oktober vergeben.