×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Die Antwoord, Bonobo, M.I.A., Phoenix u. v. m.

Melt 2017

Nicht nur wegen des unvergleichlichen Schauplatzes unterhalb der Riesenbagger im Freilichtmuseum Ferropolis ist das Melt zu einer Institution der deutschen Festivallandschaft aufgestiegen. Zum 20-jährigen Jubiläum darf man sich vor allem wieder auf das vielschichtige Line-up freuen.
Geschrieben am
Um die verwunschene Tagtraum-Atmosphäre in Gräfenhainichen zu konservieren, braucht es nicht nur das Urlaubs-Flair einer Halbinsel, sondern auch das entsprechend entspannte Setting. Die einmalige Auswahl an außergewöhnlichen Stages reicht dabei von der Strand- bis zur Waldbühne oder, wie es hier heißt: von Gremmin Beach bis Sisyphos. Daneben präsentiert das Melt auch auf der Medusa- und der Big-Wheel-Stage unterhalb der riesenhaften Tagebau-Bagger von unterschiedlichen Techno-Spielarten über Indie- oder Punkrock bis hin zu Synthie-Pop, R’n’B und HipHop alles, was der affinen Kennerschaft Dopaminschübe beschert. 

Weiter Infos zum Melt 2017 findet ihr nicht nur auf der offziellen Homepage, sondern auch bei uns unter dem Tag »Melt«.
14.–16.07. § Gräfenhainichen § Adam Beyer, Âme b2b Rødhåd, Bilderbuch, Bonobo, Claptone, Die Antwoord, Dixon, Ellen Allien, Fatboy Slim, Glass Animals, GusGus, Hercules & Love Affair, Kamasi Washington, Kate Tempest, Kölsch, M.I.A., Maceo Plex, Marcel Dettmann, Modeselektor, Mutiny On The Bounty, Mø, Phoenix, Radio Slave, Recondite, Richie Hawtin, Sampha, SOHN, Soulwax, Sylvan Esso, Tale Of Us, The Kills, The Lemon Twigs, Von Wegen Lisbeth, Warpaint, WhoMadeWho u. v. a.