×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Thees Uhlmann

Melt!06. Tomte

Wo habt ihr euren letzten Gig gespielt? Auf dem AStA-Fest in Gießen.Und wo spielt ihr den nächsten? Danke, dass du fragst: in London, mit den Weakerthans. Aufregend.Die längste Distanz, die ihr auf der aktuellen Tour zurücklegen musstet? Hamburg – Berlin – St. Gallen. Mit ‘nem Nightliner Gott sei Da
Geschrieben am
Wo habt ihr euren letzten Gig gespielt?

Auf dem AStA-Fest in Gießen.

Und wo spielt ihr den nächsten?


Danke, dass du fragst: in London, mit den Weakerthans. Aufregend.

Die längste Distanz, die ihr auf der aktuellen Tour zurücklegen musstet?


Hamburg – Berlin – St. Gallen. Mit ‘nem Nightliner Gott sei Dank. Aber früher haben wir mal gebracht: Hamburg – Wien über Nacht, bei Schnee und Eis. Mit einem alten Transporter. Deswegen werde ich des Tourens auch nicht müde, weil ich immer sagen kann: Es ist Nacht, wir gucken DVDs im Bus, und alle sind betrunken. Früher immer so: Es ist Nacht, wir sind nüchtern, einer muss fahren, und wir haben Angst um den Bulli.

Welcher Act hat dir am besten gefallen während des Festivals bislang? Und warum?


Ich fand das Art-Brut-Konzert Wahnsinn. Das war schon echt Entertainment, aus dem größten Blödsinn kannst du da noch was rausziehen. Von wegen: Cat Stevens hatte Unrecht! Und Eddie und ich haben gestern Telefonnummern ausgetauscht. Da bin ich ein wenig stolz.

Was war das Verrückteste, was du auf dem Gelände beobachtet hast?


Wir sind ja alle Indie-Schmindie, aber dann läuft da diese Modenschau ab! Die Girls haben sich alle nett zurechtgemacht, kurze Röcke, Cowboystiefel, Victoria-Beckham-Style. Und bei den Jungs geht’s darum, wer das coolste T-Shirt anhat. “Basketball Frauenliga 1972”-Ringelshirt und so. Ich bin todunglücklich, weil ich mein “Paris Hilton Is Number One”-Shirt nicht dabeihabe.

Mein Fave war “Die Welt zu Gast bei Bärentötern”.

“Lieber Dritter als Petze”! Ich bleibe aber bei meinem “Conor Oberst Jugend Wanne-Eickel” [das er auch trägt].

Welchen Song in eurem Set spielt ihr derzeit am liebsten? Und warum?


Ich spiel immer wahnsinnig gerne “New York”. Ist ein großer Song für mich.

Das Highlight eures Riders?


Ayran und Weihenstephan Buttermilch-Orange. Aber eher so als Inspiration und nicht als Aufforderung zu verstehen. Als Serviervorschlag. Manche Leute sind da schon völlig entnervt zu uns gekommen: “Wir sind überall rumgefahren, es gibt hier keine Weihenstephan-Buttermilch.”

Euer Lieblingsdrink?


Ayran? Wodka. Oder nee, doch lieber Buttermilch.

Das beste Hotel so far?


Als wir in St. Gallen gespielt haben, habe ich aus irgendeinem Grund die Suite des SAS Radisson bekommen. Die anderen sind nach Hamburg zurück, ich bin zu meiner Freundin gefahren [die Schweizerin ist]. Pass mal auf, da bin ich ja doch Spießer: [Es folgt ein detailliertes Hotelzimmer-Video-Screening auf dem Uhlmann-Handy.]

Was gefällt dir am Melt! besonders?


Ich habe gestern sehr viele Konzerte gesehen und bin nur einmal angesabbelt worden. Vielleicht bin ich ja nicht mehr interessant und nicht mehr Indie genug ... [lacht]

Oder du hattest kein cooles T-Shirt an ...


... auf jeden Fall war’s sehr angenehm.

Würdest du wiederkommen?


Auf jeden Fall. Dann bringe ich aber meine Badesachen mit.

Wie findest du es im Vergleich zu anderen deutschen Festivals?


Ich bin halt nicht sooo beeindruckt von den Baggern, aber das Rondellmäßige finde ich schon super. Außerdem kenne ich 50 % der Leute hier. Mir bringt es außerdem Spaß, solchen Sachen beim Wachsen zuzusehen, ich glaube, hier geht noch was ...