×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mein Song und seine Geschichte

Travis »Why Does It Always Rain On Me?«

Die schottische Britpop-Band Travis erschuf 1999 ein Monster von einer Ballade. Es wurde so groß, dass es mittlerweile fast scheint, als habe es in der Richtung alles außer Oasis unter sich zermalmt. Songwriter und Sänger Fran Healy über seinen Song, der Travis weltweit berühmt machte, und über Türen, die es zu finden gilt.
Geschrieben am
»Es gibt eine schöne Geschichte, die sehr gut beschreibt, was der Song für mich bedeutet. Vor einigen Wochen spielten wir eine kleine Akustik-Session für einen Londoner Radiosender. Andy und ich waren Studiogäste und machten das, was wir immer machen: Wir spielten einen neuen Song und einen alten. Die Moderatorin war eine Frau um die 50, ein altgedienter Profi. An dem Tag regnete es, und ich hörte, wie sie kurz vor unserem Auftritt über das Wetter sprach. Also spielte ich ›Why Does It Always Rain On Me?‹. Manchmal, wenn man einen Song spielt, hat man das Gefühl, irgendwas sei anders. Als hätte der Song dieses Mal mehr Kraft. So war es auch hier. Ich hatte die Augen geschlossen, und als ich sie wieder öffnete, sah ich, wie die Moderatorin weinte. Live. On air. Sie rieb sich die Augen und sagte: ›Sorry, das ist mir noch nie passiert. ‹ 

Drei Stunden später saß ich im Taxi bei einem polnischen Fahrer. Er fragte mich gelangweilt, mit einem starken Akzent: ›Was machst du so?‹ Ich antwortete: ›Ich singe in einer Band.‹ Er: ›Lass mich was hören.‹ Ich hatte mein iPhone dabei und dachte mir, auch weil ich den Song gerade gespielt hatte, dass er den am ehesten kennen würde. Also suchte ich ein Video davon, gab ihm meine Kopfhörer und spielte es ab. Der Taxifahrer hörte sich den Song an, schaute weiter gelangweilt und sagte nichts. ›Und?‹ fragte ich ihn. Stille. Dann: ›Wer singt das?‹ – ›Äh, ich.‹ ›Guter Gesang‹, sagte er. ›Wer hat das geschrieben?‹ – ›Äh, auch ich.‹ Pause. Dann sagte er mit tadelnder Stimme: ›Ich gebe dir mal einen Rat: Wenn du besser werden willst, solltest du mit anderen Leuten arbeiten. Der Song ist nicht gut. Es ist narzisstisch, alles selbst machen zu wollen.‹

Drei Stunden später saß ich im Taxi bei einem polnischen Fahrer. Er fragte mich gelangweilt, mit einem starken Akzent: ›Was machst du so?‹ Ich antwortete: ›Ich singe in einer Band.‹ Er: ›Lass mich was hören.‹ Ich hatte mein iPhone dabei und dachte mir, auch weil ich den Song gerade gespielt hatte, dass er den am ehesten kennen würde. Also suchte ich ein Video davon, gab ihm meine Kopfhörer und spielte es ab. Der Taxifahrer hörte sich den Song an, schaute weiter gelangweilt und sagte nichts. ›Und?‹ fragte ich ihn. Stille. Dann: ›Wer singt das?‹ – ›Äh, ich.‹ ›Guter Gesang‹, sagte er. ›Wer hat das geschrieben?‹ – ›Äh, auch ich.‹ Pause. Dann sagte er mit tadelnder Stimme: ›Ich gebe dir mal einen Rat: Wenn du besser werden willst, solltest du mit anderen Leuten arbeiten. Der Song ist nicht gut. Es ist narzisstisch, alles selbst machen zu wollen.‹

Da musste ich einfach lachen. Ich meine, da ist dieses Lied, das eine Frau zum Weinen bringt – und nur ein paar Stunden später diesen Taxifahrer die Nase rümpfen lässt. Aber genau so ist es in der Popmusik: Du erreichst mit einem Song vielleicht 100 Türen. Hinter 99 von ihnen steht dieser Typ – und hinter der einen diese Frau. Genau diese Tür musst du finden. Aber das ist und bleibt sauschwer.
Why Does It Always Rain On Me? 

I can't sleep tonight
Everybody's saying everything is alright
Still I can't close my eyes
I'm seeing a tunnel at the end of all these lights

Sunny days
Where have you gone?
I get the strangest feeling you belong

Why does it always rain on me?
Is it because I lied when I was seventeen?
Why does it always rain on me?
Even when the sun is shining
I can't avoid the lightning

I can't stand myself
I'm being held up by invisible men
Still life on a shelf when
I got my mind on something else

Sunny days
Oh where have you gone?
I get the strangest feeling you belong

Why does it always rain on me?
Is it because I lied when I was seventeen?
Why does it always rain on me?
Even when the sun is shining
I can't avoid the lightning

Oh where did the blue sky go?
Why is it raining so?
It's so cold

I can't sleep tonight
Everybody saying everything is alright
Still I can't close my eyes
I'm seeing a tunnel at the end of all these lights

Sunny days
Oh where have you gone?
I get the strangest feeling you belong

Why does it always rain on me?
Is it because I lied when I was seventeen?
Why does it always rain on me?
Even when the sun is shining
I can't avoid the lightning

Oh where did the blue sky go?
And why is it raining so?
It's so cold

(...)