×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Ultimate Care II«

Matmos

Alles kann Musik sein, man muss nur ganz genau hinhören, dann klingt auch eine Waschmaschine nach Art-Pop. Zumindest, wenn es um das experimentelle Duo Matmos und sein neues Konzept-Album geht.
Geschrieben am
Seit nun schon 20 Jahren verschieben Matmos mit Tests und Versuchen ihren Sound in immer abseitigere Sphären. Anlässlich ihres neuen Albums könnte man fragen: Was haben die beiden denn nun wohl geraucht? »Ultimate Care II« besteht ausschließlich aus Geräuschen ihrer Waschmaschine, Modell Whirlpool Ultimate Care II. Das klingt erst mal befremdlich, beschreibt aber eigentlich nur exemplarisch den künstlerischen Ansatz, den das Duo aus Baltimore schon seit jeher verfolgt. Die avantgardistische Grundthese ist dabei wie schon bei John Cage: »Alles ist Musik.« Natürlich haben sich Matmos wieder der elektronischen Soundmanipulationsapparatur bedient und Sounds gezerrt, verdoppelt, bis ins Unkenntliche verzogen. Galoppierenden EDM gibt es genau wie Passagen, die als reinste Klangkunst im Raum stehen bleiben. Drew Daniel und M.C. Schmidt zaubern mithilfe von Wegfährten wie Dan Deacon und Jason Willett aus den aquatischen Geräuschen der Maschine waschechten Art-Pop. Natürlich ist das Ganze nicht ohne ein humoristisches Augenzwinkern zu verstehen. Der Waschgang, äh, das Album startet mit dem Geräusch des Drehrads und endet mit dem Alarm, der besagt: Wäsche ist fertig.

Matmos

Ultimate Care II

Release: 19.02.2016

℗ 2016 Thrill Jockey Records

Matmos »Ultimate Care II« (Thrill Jockey / Rough Trade / VÖ 19.02.16)