×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Zurück in den Keller

Mando Diao live in Köln

Kellerclub statt Konzerthalle. Mando Diao haben im kleinen Kölner MTC bei einem kurzen Showcase Lieder ihres kommenden Albums vorgestellt.
Geschrieben am
17.03.2017, Köln, MTC

Eine Einladung zu einem Showcase in Köln, sowas erlebt man 2017 auch nicht mehr alle Tage. Fast fühlt man sich an die glorreichen Tage von Musikfernsehen und Plattenverkäufen erinnert, als auch abseits der Hauptstadt aufwändige Promo betrieben wurde. Mando Diao gönnen sich eine Reihe von Clubshows, um im kleinen Rahmen ein paar Lieder ihres im Mai erscheinenden Albums »Good Times« vorzustellen.

Es ist das erste Album, seit Gründungsmitglied Gustaf Norén die Band vor zwei Jahren verließ und ganz offensichtlich hat er den Sound des siebten Studioalbums »Ælita« direkt mitgenommen. Mando Diao 2017, so deuten es die neuen Lieder an, das ist wieder eine Rockband ohne Maskerade, aber mit einem Hang zu stampfender Bassdrum und tanzbaren Melodien. Zwischen zahlreiche Songs, die auch Franz Ferdinand in deren Hochphase gut zu Gesicht gestanden hätten, mischen die Schweden ein paar soulige Nummern und verweisen damit sehr direkt auf die Anfänge der Band. 

Als einziges altes Stück spendieren Sänger Björn Dixgård und die seinen dem fröhlichen Publikum einen ihrer größten Hits: »Down In The Past«, und auf einmal fühlt man sich kurz wie 2004.