×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Abba zusammen in einem Raum

Mamma Mia!

Dass Benny und Björn von Abba seit der Trennung der Band im Jahr 1982 nach wie vor dicke Kumpels sind, zeigt schon ihr gemeinsames Fleißheftchen. Neben Musicals wie 'Chess' und unregelmäßigen Spontanauftritten à la Motorpsycho-Skiffle-Fever haben sie 1999 auch das von Catherine Johnson geschrieb
Geschrieben am

Dass Benny und Björn von Abba seit der Trennung der Band im Jahr 1982 nach wie vor dicke Kumpels sind, zeigt schon ihr gemeinsames Fleißheftchen. Neben Musicals wie 'Chess' und unregelmäßigen Spontanauftritten à la Motorpsycho-Skiffle-Fever haben sie 1999 auch das von Catherine Johnson geschriebene Drehbuch 'Mamma Mia!' zum Musical aufgeplustert.

1999 war Premiere in London und zum fünfjährigen Jubiläum der Aufführung sollte im April vergangenen Jahres das große Wiedersehen in der englischen Hauptstadt stattfinden. Doch die frühere Leadsängerin Agnetha Fältskog sagte dann doch wieder ab, Begründung: Flugangst.

Für die Premiere im heimischen Stockholm am 12. Februar war diese Begründung natürlich nicht haltbar, und so hat sich nicht nur Anni-Frid, sondern auch Agnetha mit den beiden Herren gemeinsam in den Premierensaal getraut, um die schwedischsprachige Variante des erfolgreichen Musicals zu feiern. Die Bühne betraten jedoch nur Benny und Björn, um gemeinsam mit Autorin Catherine Johnson Blumen entgegen zu nehmen. Die Damen saßen derweil im Publikum. Aber immerhin. Fans harrten stundenlang vor dem Cirkus Theater in Stockholm aus, um die Band zu sehen. Musiziert wurde aber natürlich nicht und auch zukünftige gemeinsame Auftritte dürfen wohl weiterhin als äußerst unwahrscheinlich abgestempelt werden.

Nach einigen Soloeskapaden in den 80ern hatten sich die beiden ABBA-Damen komplett aus dem Musikzirkus verabschiedet. Doch letztes Jahr hat die zurückgezogen auf einem einsamen Gutshof bei Stockholm lebende Agnetha mit 'My Colouring Book' dann doch wieder ein frisches Solo-Album auf den Markt geworfen. Aber nein, auch das kein Grund zur Annahme, eine ABBA-Reunion stünde kurz bevor. Wir werden aber unsere Ohren nach Schweden hin offen halten. Die zehnköpfige Hydra called Musikgeschäft, die uns alle am Leben erhält, lässt sich nun mal nicht so leicht abschütteln.