×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

'Berlin' in Berlin

Lou Reed live

Der Meister versteckt sich unbegründet hinter Kinderchor, Streichern und Bläsern sowie einer überambitionierten Backgroundsängerin
Geschrieben am
26.06. - Berlin, Tempodrom

David Bowie war da. Iggy Pop auch. Als Dritten im Bunde reiht man gedanklich Lou Reed ein, so sehr verbindet man ihn mit einer Musikergeneration, die in den 70er und 80er Jahren nach Berlin pilgerte. Zudem hatte er 1973 den Songzyklus 'Berlin' als zweites Soloalbum veröffentlicht. Doch der Ex-Velvet-Underground-Musiker inszenierte aus der Ferne die Absturzstory eines drogenabhängigen Paares in einer Stadt, die er Jahre später erst besuchen sollte.

Als Inspiration diente Reed einzig der Mythos Berlins, der geteilten Stadt im Auge des Kalten Krieges. "Berlin stand für mich damals als Metapher für Eifersucht, für Zorn und Sprachlosigkeit", sagte der Gitarrist und Sänger in einem Interview im Vorfeld der Tour. Reed zeichnete damals ein Bild von Berlin, vor dem ehemalige Elterngenerationen ihre Kinder warnten, aus Angst, sie würden in der Kommune 1 oder am Bahnhof Zoo enden. Nun war Lou Reed erstmals mit 'Berlin' auf Tour, das seine Uraufführung im vergangenen Dezember in New York erfuhr. Und wie bereits angekündigt, wurde es eine rockige Version. All die verstörende Brüchigkeit, die die eigenwillige Atmosphäre des Albums prägt, wurde plattgemacht. Völlig unbegründet versteckte sich Lou Reed hinter Kinderchor, Streichern und Bläsern sowie einer überambitionierten Backgroundsängerin und einem enervierenden Sologitarristen. Ein Zeichen von Unsicherheit, das vielleicht auf sein Alter zurückzuführen ist - oder auf das Befremden über den antiquierten Mythos. Und so stammelte Lou Reed am Ende verhalten: "'Berlin' in Berlin". Er hätte ebenso Stockholm, Paris oder Nowosibirsk sagen können.