×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Von Uns Zu Dir

Les Garcons

Noch vor kurzem nahmen Superpunk mit "Wasser Marsch" im Sturm die Herzen einer selten heterogenen Schar von Bewunderern. Nun schicken sich die Garcons als zweite Bande Hamburger Schulschwänzer an, Furore vom Zaun zu brechen. Wie Superpunk tragen sie viel ehrliche Haut zur Schau und sind Lichtjahre
Geschrieben am

Noch vor kurzem nahmen Superpunk mit "Wasser Marsch" im Sturm die Herzen einer selten heterogenen Schar von Bewunderern. Nun schicken sich die Garcons als zweite Bande Hamburger Schulschwänzer an, Furore vom Zaun zu brechen. Wie Superpunk tragen sie viel ehrliche Haut zur Schau und sind Lichtjahre entfernt von allem, was Weltschmerz und Kryptik auch nur flüchtig ähnelt. Statt dessen wird gutgelaunt die Zeitmaschine called Vespa angeschmissen und - mit einigen sporadischen Zwischenstopps - ins Britannien der Sechziger gekachelt. Dass die Garcons wegen ihrer vielen Beatles-Zitate in den Songs immer auf die Beatles angesprochen werden, hat sie offenbar so genervt, dass sie ihr Debüt-Album kurzerhand trotzig "Von Uns Zu Dir" genannt haben, in dem Glauben, jetzt würde der Bezug auch dem Einfältigsten zu offensichtlich. Wie man sieht, hat's nicht funktioniert. Das Verhältnis der Garcons zur Vergangenheit unterscheidet sich arg von dem, was man gewöhnlich "retro" nennt, denn sie sind nur in zweiter Linie an der Wiederbelebung interessiert. In erster widmen sie sich mit einer an Manie grenzenden Kongenialität der anspruchsvollen Aufgabe, das Songwriting einer Zeit, in der die Personalunion von Komponist und Interpret noch frisch war, zu übertragen ins Heute und ins Deutsche. Dass das heutige Hamburg zwischen den Noten und Zeilen mitschwingt, ist zum Glück unvermeidbar.