×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Tales Of A Kleptomanic

Laurent Garnier

Den Ruf als reiner House- und Techno-Produzent ist Laurent Garnier spätestens seit seinem letzten Studioalbum "Cloud Making Machine" los.
Geschrieben am



Den Ruf als reiner House- und Techno-Produzent ist Laurent Garnier spätestens seit seinem letzten Studioalbum "Cloud Making Machine" los.


Natürlich können Puristen jetzt bei "Tales Of A Kleptomanic" beim Klang von Jazztrompete, Funksamples oder HipHop-Lyrics aufschreien. Dann haben sie aber Garniers erweiterten musikalischen Horizont einfach nicht verstanden.

Der lässt mal MCs zu den reduzierten, metallischen Beats von "Freeverse" rappen, fährt dann bei "Dealing With The Man" richtige Jazz-Virtuosen an Trompete und Piano auf oder beweist mit "Gnanmankoudji", wie man locker Afrobeat-Feeling mit 4/4-Bassdrum kombiniert, ohne in die Klischeefalle zu tappen. Am stärksten ist Garnier aber bei eher klassischen Tracks wie dem technoiden "Back To My Roots" oder der hypnotischen Pop-Ambient-Nummer "Last Dance". Obwohl Garnier inzwischen Rockstar-Image genießt, fällt "Tales Of A Kleptomanic" weniger bombastisch aus, als zu befürchten stand. Stattdessen ist ihm ein vielseitiges, musikalisch versiertes und im Detail überraschendes Album gelungen.