×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Time Elastic«

Laish

Die Kunst des Liedermachens kann man vielleicht schnell lernen. Aber es dauert, sie zu meistern. Zu seinem Glück bringt Laish alias Danny Green dafür nicht nur Talent, sondern auch ein besonderes Feingefühl mit.

Geschrieben am

Auf dem Nachfolger zu seinem Debüt »Pendulum Swing« hat der Songwriter Laish seinen Liebeskummer überwunden und traut sich, neuen Optimismus zu zeigen. Das bedeutet aber nicht, dass »Time Elastic« die Melancholie völlig hinter sich lässt. Bereits der Opener »Sand Is Shifting« startet wenig hoffnungsvoll mit der ernüchternden Einsicht »I thought I was invincible, I thought I was a flame«.

Dem Sänger aus Brighton gelingt es jedoch, seine Emotionen umzuwandeln und sie in griffige Folkpop-Melodien (»Listening For God«, »University«) oder im Indie gelagerte Songs (»Blink Of An Eye«, »Dance To The Rhythm«) zu verpacken. Greens Gabe als Genre-Tausendsassa sorgt auch ohne effektvolle Dramatik in seinen Songs für jene Art von Abwechslung, die auch in Dauerschleife noch spannend bleibt. Ungeschönt setzt er seine Geschichten von lebendigen Erinnerungen und der Vergänglichkeit der Zeit in Szene und klingt dabei so schön, wie so viele Liedermacher vielleicht einmal klingen möchten.

Laish

Time Elastic

Release: 13.04.2018

℗ 2018 Talitres