×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Neues Label, neues Album

Ladytron

Ladytron arbeiten am Nachfolger zu 'Witching Hour', ihrem Album von 2005, das erst dieses Jahr bei uns regulär erschien. Aufnehmen tut das Quartett in Paris mit Co-Produzent Vicarous Bliss aus der Clique um Ed Banger. Der vierte, noch unbetitelte Longplayer soll im kommenden Mai auf dem Labe
Geschrieben am
Ladytron arbeiten am Nachfolger zu 'Witching Hour', ihrem Album von 2005, das erst dieses Jahr bei uns regulär erschien. Aufnehmen tut das Quartett in Paris mit Co-Produzent Vicarous Bliss aus der Clique um Ed Banger. Der vierte, noch unbetitelte Longplayer soll im kommenden Mai auf dem Label 'Nettwerk' erscheinen. Label-Mitbegründer Mark Jowett ist Feuer und Flamme für die Band "Ladytron is one of the coolest, most vital and cutting edge bands around right now". Ganz Gentleman kann Ladytrons Daniel Hunt die Komplimente nur zurück geben: "We wanted to work with people who really understood where we were. The best thing about the Nettwerk deal is that the band and the management will have the ability to be really hands-on with the marketing and planning. This time around, nothing will be left to chance.". Ganz anders klingt es da, wenn Hunt über das ehemalige Label der Band 'Rykodisc' spricht, welches das ursprüngliche Label der Band 'Emperor Norton' aufgekauft hatte: "We were not on Rykodisc by choice. They wanted to keep us and we said no. The only reason our last record did so well was because we worked really hard and toured on it for two years. The label really did nothing.".