×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

This New Year Will Be For You And Me

Lacrosse

Der Name des Labels Tapete trifft hier mehr ins Schwarze, als ihm lieb sein dürfte. Oder wurde bei der Namensfindung tatsächlich an eine Klangtapete gedacht? Lacrosse aus Stockholm haben für ihr Debütalbum zwölf "happy Sing-alongs", wie es im Presseinfo richtig heißt, aufgenommen, die deine Nachbarn
Geschrieben am

Der Name des Labels Tapete trifft hier mehr ins Schwarze, als ihm lieb sein dürfte. Oder wurde bei der Namensfindung tatsächlich an eine Klangtapete gedacht? Lacrosse aus Stockholm haben für ihr Debütalbum zwölf "happy Sing-alongs", wie es im Presseinfo richtig heißt, aufgenommen, die deine Nachbarn nicht beim Bügeln oder Sudoku stören werden, weil die Musik in keinem Moment das Bedürfnis weckt, laut aufgedreht zu werden. Hier singen eine Frau und ein paar Männer zusammen fröhliche Lieder zu Akustik-Gitarre, Percussion, Glockenspiel und Kinderkeyboard, zwischendurch wird mal zaghaft Elektronik und eine E-Gitarre eingesetzt. Zaghaft wie das Pfeifen eines Kindes im dunklen Wald klingt es auch, wenn Nina Wähä singt: "I'm not afraid of you." Ich glaube euch kein Wort, eure Fröhlichkeit wirkt aufgesetzt und ist nicht die meine, ihr seid mir herzlich egal. Habt ihr was zu eurer Verteidigung vorzubringen?

Hui, ihr habt oft die frühen Cardigans gehört, nicht wahr? Oder doch eher The Beautiful South?
Nein, da bist du falsch informiert. Wir haben niemals diese Bands gehört. Hier ist eine kurze Liste der Bands, die wir gehört haben: Modest Mouse, Built To Spill, Stereolab, Tullycraft, Smog und Jim O'Rourke.

Eure Songs sind voller Liebe und Fröhlichkeit - kennt ihr keine dunklen Momente?
Das haben wir schon mal gehört. Einer unserer Fans rief uns während eines Konzertes zu: "Ihr könnt keine traurigen Songs spielen!" Aber in Wahrheit wird schon das nächste Album ein ganzes Stück dunkler klingen.

Süße Songs und Hasen auf dem Cover - habt ihr keine Sorge, dass eure Fans einen Zuckerschock bekommen?
Wenn du in einem Land lebst, in dem es 70 Prozent des Jahres über dunkel ist, hast du die Dunkelheit zwangsläufig in deinem Leben. Und früher oder später kommt sie an die Oberfläche, auch wenn du sie hinter Hasen und catchy Melodien zu verstecken versuchst.

Wie kommt ihr ins neue Jahr?
Normalerweise mit Karaoke. Wir gehen mit 50 Freunden in einen Keller und singen Songs wie den Klassiker "More Than Words" von Extreme.