×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Music For Listening To Music To«

La Sera

Viel Liebe – zueinander, zu den Smiths, zu Ryan Adams – steckt in Katy Goodmans und Todd Wisenbakers erstem gemeinsamen Album als La Sera, dem insgesamt vierten der Band.
Geschrieben am
Der Albumtitel ist schon ein bisschen dämlich, wie der Sparwitz auf einem hastig zusammengestellten Mixtape. Nicht kaputtgedacht eben. Dieselbe Herangehensweise steht der Musik dahinter deutlich besser: Unter Anleitung von Ryan Adams haben Katy Goodman und ihr frisch angetrauter Ehemann Todd Wisenbaker innerhalb von nur einer Woche eine halbe Stunde janglende Rockmusik live aufgenommen. Die schwerwiegendste künstlerische Entscheidung dabei war, diesmal den Gitarren-Sound der Smiths zu imitieren und den Harmoniegesang wegzulassen. Stattdessen teilen sich Goodman und Wisenbaker erstmals Mikrofon und Songwriting, was die Banddynamik deutlich verändert: Vom Vivian-Girls-Nachfolger werden La Sera zu einem etwas raubeinigeren She&Him-Wiedergänger. »Music For Listening To Music To« (seufz) ist eine schnurgerade, selbstbewusste Songsammlung, die trotz weniger Mittel komplett ausformuliert klingt. Interessant am Rande: Die Platte ist sozusagen das Prequel zu Ryan Adams’ Taylor-Swift-Aneignung »1989«. Wisenbaker und Drummer Nate Lotz spielen auf beiden Alben, nachdem es bei La Sera funkte. Zeigt nur, wie richtig Goodman bei der Wahl des Produzenten lag. Auch wenn sie ihren Typen kurzfristig an einen neuen Bandleader verloren hat.

La Sera

Music for Listening to Music To

Release: 04.03.2016

℗ 2016 Polyvinyl Record Co.

La Sera »Music For Listening To Music To« (Polyvinyl / Cargo)