×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Philip Fassing gegen Chris Brown

Kratzen & Beißen

Auf Jobsuche? Sehr gut! Chris Brown, die Pop-Inkarnation des rechtskonservativen Flegels, braucht dringend einen neuen Pressesprecher. (Ja, der Typ hat tatsächlich einen Sprecher!)
Geschrieben am

Du zeigst dich geübt im Umgang mit stereotypen Mackern? Weißt Sexismen, Rassismen und homophobe Ressentiments geschickt in spitzbübische »Political Incorrectness« zu drehen? Suchst nach einer anspruchsvollen Herausforderung? Dann hast du gute Chancen, Jeff Raymond von seinem Posten abzulösen. Mal ehrlich: Was macht dieser Mann eigentlich den ganzen Tag? Vielleicht steckte er gerade im Stau, als Chris Brown zu Halloween stolz sein »authentisches« Terroristen-Kostüm – natürlich inklusive Turban und Kaftan – präsentierte.

Der Traum eines jeden Republikaners! Auch eine fiese Sommergrippe könnte den guten Mann verhindert haben, als Brown in Cannes, auf Frank Ocean angesprochen, nur ein lapidares »Man, no homo« übrig hatte. Und wo war Jeff Raymond, als Brown die Drehbuchautorin, Produzentin und Moderatorin Jenny Johnson auf Twitter anging? War er schon im Dienst, als Schützling Brown seiner damaligen Freundin Rihanna mal so richtig ordentlich die Fresse polierte? Wir wissen es nicht. Was wir aber ahnen: Dieser Job wird kein leichter sein. Vorkenntnisse im Einsatz von sozialen Netzwerken sind von Vorteil. Praktische Erfahrungen im Umgang mit unverbesserlichen Arschlöchern: unverzichtbar.