×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Besser geht’s nicht

Kitty Ahoi!

Meine Damen, meine Herren, aufgepasst! Hier geht es um die letzte wirkliche Punkband – wahrscheinlich der ganzen Welt! So beschreiben sich Kitty Ahoi! zumindest selbst und verfluchen Gitarrensoli, Rumgefrickel und alle doofen Klischees. Letztere bedienen sie dann aber doch ganz brav und feiern ihren
Geschrieben am
Meine Damen, meine Herren, aufgepasst! Hier geht es um die letzte wirkliche Punkband – wahrscheinlich der ganzen Welt! So beschreiben sich Kitty Ahoi! zumindest selbst und verfluchen Gitarrensoli, Rumgefrickel und alle doofen Klischees. Letztere bedienen sie dann aber doch ganz brav und feiern ihren Dilettantismus als künstlerische Freiheit ab und halten das Punkrockfähnchen tapfer in den Wind. Auf “Besser geht’s nicht” kommen die Damen dann auch direkt zur Sache, der “Hate Song” und “Vorwürfe” rumpeln ganz manierlich vor sich hin, es wird angeprangert und gehasst, so wie es sein soll als ordentliche Punkband. Das i-Tüpfelchen der 5-Song-CD ist jedoch etwas Altbekanntes. Die Idee ist zwar nicht neu, aber immer wieder gut: das Covern von Popperlen aus den Mainstream-Hitparaden. Und davon haben die Kittys einige auf Lager, diesmal geht es “Hit Me Baby” von Britney Spears an den Kragen. Zu empfehlen sei an dieser Stelle auch, die Homepage der Band zu besuchen, schon alleine, um das jeder jungen Frau aus dem Herzen sprechende Video von Trickfilmlounge anzuschauen. “Wake up!” wird dort einem etwas zugewachsenen verschrobenen Typen entgegengeschrieen, um ihn letztendlich mit Hilfe von wilden Regenwürmern, einem Goldfisch, Vögeln und (selbstverständlich) einer Katze aus seiner Lethargie zu reißen. Punkgirl Ahoi!