×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Who Still Kill Sound?

Kid 606

Der zweite Teil von Kid 606s Projekt, Breakbeat, Acid, Booty und Ragga in eine 300-RPM-Waschtrommel zu stopfen, macht genauso schwindlig wie der erste. Gut, dass uns dieses Kapitel nicht vorenthalten wurde, denn auf ›Kill Sound Before Sound Kills You‹ von 2002 war kein Platz mehr für diese T
Geschrieben am

Der zweite Teil von Kid 606s Projekt, Breakbeat, Acid, Booty und Ragga in eine 300-RPM-Waschtrommel zu stopfen, macht genauso schwindlig wie der erste. Gut, dass uns dieses Kapitel nicht vorenthalten wurde, denn auf ›Kill Sound Before Sound Kills You‹ von 2002 war kein Platz mehr für diese Tracks gewesen. Und: Es brauchte auch Zeit, den Blast zu kompensieren. Für el Kid sind Pardon und Peace bekanntlich Fremdwörter, auf seiner Baustelle wird im 24-Stunden-Akkord die Abrissbirne gegen Dogmen und Klischees geschmissen, Genre-immanenter Sexismus bloßgestellt und der Sample-Kassenwart zum dummen August gestempelt – bereits der zweite Track zitiert Manu Chaos weltweiten Hit über die gesamte Länge hinweg. Zwar ist der ironische Kommentar zur Außenpolitik – Stichwort Erstschlagdoktrin – nur noch als Rückverweis auf Teil #1 erkennbar, doch liefert Amerika ja auch gesellschaftlich rote Tücher vom Fließband – ›Pregnant Cheerleader Theme Song‹, ›All I Wanted For Christmas Was My Braces Off‹, ›Phat With A PhD‹. Kid 606 hat es drauf, mit zynischen Anspielungen Ventile zu öffnen; nicht ohne Grund läuft das Album bei so manch fahnenflüchtigem Exilami rauf und runter. Kid 606 zum Michael Moore der Elektronik zu küren würde kaum Sinn machen, doch wie prägend der Mann als Impulsgeber für die Party der anders Denkenden ist, hat er mit ›Who Still Kill Sound?‹ mal wieder bewiesen.