×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Home

Karo

Würzburg-Rockcity. Das freundlich spröde Post-Wunderkind Karoline Schaum spielt nur auf den ersten Blick Folk mit einer weiblich ätherischen Stimme, wie man ihn bis zur Unkenntlichkeit die letzten Jahren nachgeschmissen bekam – und in dem man schon längst gar nicht mehr eine female Ausdrucksform denn eher ein klischeebeladenes dead end sehen möchte. Karo macht es anders.
Geschrieben am

Zum Glück. Ihre Stimme verweist weder auf das ewig Elfenhafte, auf das Feengleiche noch auf das betont Weirde. Karo klingt rau, einnehmend, casual und wahrhaftig. Die Musik plätschert nicht, sondern nimmt sich nur zurück und bricht aber gleichermaßen auch mal aus und schlägt mit kleinen Waffen theatralisch bis biestig um sich.

Vielleicht das Verdienst von Bassist und Schlagzeuger, die sonst in einer Hardcoreband aktiv sind. Im Sound lässt sich das zwar nicht raushören, aber eben in der Attitüde und dieser beiläufigen Dringlichkeit. Antifolk hätte das vor zehn, fünfzehn Jahren mal geheißen. Jetzt heißt es eben »Home«.

In drei Worten: Rau / Casual / Wahrhaftig