×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Stay Together«

Kaiser Chiefs

Das neue Kaiser-Chiefs-Album eignet sich als frisches Guilty Pleasure und sollte zwingend für immer abgekultet werden.
Geschrieben am
Tja, wer hätte es erwartet: Das sechste Album der Kaiser Chiefs enthält elf Songs (plus Hidden Track), von denen keiner zu viel oder überhaupt schlecht ist. Den 1980er-Kitsch, den viele andere Bands als Retrospaß eher karikieren als imitieren, hat die Band aus Leeds noch wirklich gefressen. Kein Wunder, wenn man mit Brian Higgins zusammenarbeitet, der schon die Pet Shop Boys oder New Order unterstützt hat. »Stay Together« sei ihr »Relationship Album« und »Parachute« der erste Love-Song seit »Ruby«, lässt die Band verlauten.

Tatsächlich geht es ausschließlich um Liebe. Und Liebe ist bei den Kaiser Chiefs offenbar noch die Vorstellung von naiven 14-Jährigen, voller Optimismus, ein ganz klares Ja. Man kann einfach nur einschlagen. Eingepackt in astreine Pop- (»Good Clean Fun«, »Indoor Firework«) und Disco-Nummern (»Press Rewind«, »High Society«) macht sogar Liebeskummer noch Spaß (»Why Do You Do It To Me«, »Still Waiting«): »If we’ve only got one parachute, You know I’d give it to you«. Wie schafft man es nur, Kitsch so geil zu verwandeln?

Kaiser Chiefs

Stay Together

Release: 07.10.2016

℗ 2016 Long Branch Records

Kaiser Chiefs »Stay Together« (Long Branch / SPV)