×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Legendärer Radio-DJ stirbt mit 65

John Peel tot

Eine der wohl bedeutendsten Figuren der europäischen Radio-Geschichte, John Peel, ist wie gerade gemeldet wurde, vergangene Nacht in Peru an einer Herzattacke gestorben. Peel, der für BBC Radio 1 seit dessen Gründung 1967 arbeitete und dort mit seinen Peel-Sessions weltberühmt wurde, war in dem süda
Geschrieben am

Eine der wohl bedeutendsten Figuren der europäischen Radio-Geschichte, John Peel, ist wie gerade gemeldet wurde, vergangene Nacht in Peru an einer Herzattacke gestorben. Peel, der für BBC Radio 1 seit dessen Gründung 1967 arbeitete und dort mit seinen Peel-Sessions weltberühmt wurde, war in dem südamerikanischen Land auf einer Urlaubsreise. Er hinterlässt eine Frau und vier Kinder.

John Peel wurde 1939 in Heswall (bei Chester) geboren und begann ab 1962 für den Hörfunk zu arbeiten. Zunächst bei Stationen in den USA beschäftigt, kehrte er 1967 nach Großbritannien zurück und landete dort beim neu gegründeten Radio 1 auf der Nachtschiene. Mit sicherem Ohr für die progressivsten Bands abseits des Mainstreams machte er sich über die Jahre einen Namen und bekam bis zuletzt haufenweise Demos aus aller Welt zugeschickt und führte regelmäßig die Listen der beliebtesten Radio-DJs in den Musikmagazinen an.

Die BBC hat eine Online-Kondolenzliste für John Peel in Netz gestellt.