×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Winter Wheat«

John K. Samson

Vom Lieben und Scheitern in Winnipeg: Immer noch werden die Weakerthans vermisst. Zumindest ihr Sänger wagt sich nun wieder mit einer Solo-Platte nach draußen.
Geschrieben am
Die Kanadier The Weakerthans sind verantwortlich für einen Back-Katalog, der uns so manchen Liebeskummer erleichtert und sich bis heute nicht abgenutzt hat. John K. Samson, dessen erster autonomer Ausflug auch schon wieder vier Jahre her ist, war als Kopf dieser Band maßgeblich für das Songwriting verantwortlich. So überrascht es kaum, dass seine Alben mehr sind als Methadon, sondern eine folgerichtige Fortsetzung seines Schaffens mit der Ex-Band.

Das Gespür für warmherzige Melodien und intensive Lyrics voll tiefster Melancholie, aber auch feinem Witz und fanfreundlichen Selbstzitaten (die durch Weakerthans-Platten bekannte Katze Virtute kommt auch auf »Winter Wheat« wieder vor) hat er nicht verloren, er nimmt den Songs nur ein wenig Druck. Samsons Solo-Songs sind Folkpop-Kleinode, die mit Gitarre und Bass, sanfter Percussion und dezent schmückendem Klangwerk organisch und pur klingen. Es ist gut, dass Samson solche Platten macht: »Winter Wheat« ist eine Wohltat für Ohr und Herz, die förmlich nach einem dicken Schal und einem Glas Rotwein im Lieblingssessel schreit.

John K. Samson

Winter Wheat

Release: 21.10.2016

℗ 2016 John K. Samson, under exclusive license to Anti