×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Hurensöhne Mannheims - Album Trailer«

Jan Böhmermann VS. Xavier Naidoo

Das deutsche Pop-Establishment muss schon wieder kassieren: Diesmal trifft es ein Xavier Naidoo und die Söhne Mannheims.
Geschrieben am
»Wir sind nicht selbstbestimmt, denn wir haben keinen Friedensvertrag«, presst Jan Böhmermann im naidoo’schen Supermarkt-Soul-Stakkato gen Mikrofon, Großvaters Schiebermütze tief über die getönte Sonnenbrille gezogen. Man ahnt, dass hier gerade schon wieder der Gesprächsstoff für die kommenden Tage gesetzt wird. Kaum ist Jim Pandzko vom Thron der Amazon- und iTunes-Charts herabgestiegen, hat everyone's favourite Entertainer schon wieder sein nächstes Opfer gefunden.

Ist es ein leichtes Opfer? Absolut, hat sich Naidoo vor Jahren mit einem Dubstep-Album (Sic) doch eigentlich schon selbst parodiert. Sitzen tut das natürlich trotzdem – auch wenn man nur erahnen kann, wieviel Spaß das Team dabei gehabt haben muss, endlich mal eine beseelte Reichsbürger-Hymne zu texten. Das hier als »Hurensöhne Mannheims« titulierte Nebenensemble fährt derweil den rhetorischen Kollateralschaden ein – da hilft es auch nicht mehr, die Köpfe unten zu halten, wenn die Zielperson unter Feuer gerät. Autsch.