×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Jahrzehntpoll: Virginia Jetzt! haben gewählt!

Die besten Songs & Alben 2000 - 2009

Auch Mathias Hielscher, Bassist und Leuchtturm bei den Berlinern Virginia Jetzt! hat uns die 10 besten Songs und Alben der Nuller Jahre geschickt...
Geschrieben am
Es hat sich mit den Nullern: Wir stimmen ab! Mit euch! Was waren eure Album- und Song-Highlights der Jahre 2000 - 2009? Bis November ist unser großer Jahrzehntpoll geöffnet - und gewinnen kann man auch noch was! Hier geht's zur Abstimmung!

Auch Mathias Hielscher, twitternder Bassist und Leuchtturm bei den Berlinern Virginia Jetzt! (Foto, aktuelles Album: "Blühende Landschaften") hat uns stellvertretend für die Band die 10 besten Songs und Alben der Nuller Jahre samt Anmerkungen geschickt.

Die zehn besten Songs:

New Order - "60 Miles An Hour"
"Der Basslauf, die Flächen. Breitbeinig sehe ich Peter Hook beim Hurrican im Regen stehen."



Eminem - "Lose Yourself"
"'You better lose yourself in Music' - für mich die Blaupause eines Rapsongs! Ich krieg noch immer Herzrasen, wenn der Gitarrenloop beginnt."



Blur - "Out Of Time"
"Damon Albarn läuft nicht, er schwebt! Die Hymne für überirdische Momente!"



Amy Winehouse - "Back To Black"
"'Unser Schmerz und unsere Qual sind unser grösstes Kapital' haben Kante mal sehr treffend gesungen."



Elton John - "This Train Don’t Stop Here Anymore"
"Der Song wäre ein Klassiker, hätte es ihn auf einem 70er Jahre Album von Elton John gegeben. Aber 2001 haben nur noch die letzten treuen Fans wahrgenommen, was für eine Perle dies ist. Tipp: Video dazu ansehen!"



Rufus Wainwright - "14th Street"
"Die große Schule der harmonischen Verschiebungen. Das hat sich Wainwright nicht ausgedacht, aber nur selten hat es das so grandios in der Popmusik gegeben."



Sophie Hunger - "Walzer für Niemand"
"Dieser Song ist mit jeder gesungenen Silbe ein Ereignis."



The Postal Service - "Such Great Heights"
"Der kriegt mich IMMER auf die Tanzfläche."



Miles - "Menlo Park" (MP3)
"Der zaubert immer ein Lächeln in mein Gesicht, weil er mich erinnert an wunderbare Zeiten mit einer der besten deutschen Bands, die es leider nicht mehr gibt."

Fettes Brot - "Schwule Mädchen"
"Der beste "Wir sind Buddies und reißen jetzt die Arme hoch" - Song!"



Auf der nächsten Seite: Virginia Jetzt! haben gewählt: Die zehn besten Alben der Nuller!

Es hat sich mit den Nullern: Wir stimmen ab! Mit euch! Was waren eure Album- und Song-Highlights der Jahre 2000 - 2009? Bis November ist unser großer Jahrzehntpoll geöffnet - und gewinnen kann man auch noch was! Hier geht's zur Abstimmung!

Auch Mathias Hielscher, twitternder Bassist und Leuchtturm bei den Berlinern Virginia Jetzt! (aktuelles Album: "Blühende Landschaften") hat uns stellvertretend für die Band die 10 besten Songs und Alben der Nuller Jahre samt Anmerkungen geschickt.

Die zehn besten Alben (Original-Intro-Review in Klammern):

Death Cab For Cutie - "Transatlanticism"
"Hier erreichte die Band um Ben Gibbard ihren emotionalen Höhepunkt. Nicht so eingängig wie der nachfolgende Durchbruch 'Plans', dafür aber umso tiefer! Der Titelsong ist wohl das beste Lied über Sehnsucht überhaupt."

The Notwist - "Neon Golden"
"Was für ein Album. Stimmungsvoll, ergreifend, innovativ. In seiner Gänze perfekt. Ein Meisterwerk und unmöglich besser zu machen. Jeder Song ein persönlicher Hit. Danke dafür."

Justin Timberlake - "Justified"
"Die wenigsten hatten es ihm zugetraut, und dann haut dieses Boyband-Küken mal eben DAS Pop-Album des Jahrzehnts raus. Erstklassig produziert, toll geschrieben, grandios gesungen. Vom ersten bis zum letzten Song super."[memoryr]
Ben Folds - "Rockin’ The Suburbs"
"Das erste Solo-Album von Ben Folds ist - und das hört man in jedem Ton - ein Befreiungsschlag von seiner ehemaligen Band und eine Sammlung der wundervollsten Piano-Pop Songs der letzten 10 Jahre."

Ed Harcourt - "Strangers"
"Mit 'Strangers' wollte Ed Harcourt vom vielgerühmten Geheimtipp zum credibilen Popstar avancieren. Geschafft hat er es nicht, aber die Platte ist eines der großartigsten Singer/Songwriter Alben, die ich kenne."

Wilco - "Yankee Hotel Foxtrot"
"Wilco ist vielleicht die einzige Band überhaupt, die glaubwürdig, traditionell und trotzdem zeitgemäß die amerikanische Rockmusik verkörpert."

The Strokes - "Is This It"
"Was da damals aus einer Garage in New York über uns einbrach hat uns umgehauen und beeinflusst und von da an mussten wir auch nicht mehr täglich die Haare waschen."

Phoenix - "United"
"Diese Platte hat es seit Veröffentlichung in jedes Reisegepäck geschafft. Eine furztrockene, musikalische Sonnenbrille!"

Pet Shop Boys - "Yes"
"Wir sagen es mit den Worten der Pet Shop Boys: Einfach POPTASTIQUE"

Coldplay - "
A Rush Of Blood To The Head"
"So unschuldig wie da Stadienhymnen geschrieben werden, kann man diese Band doch nur lieben."

Die besten Platten des Jahrzehnts wurden im Rahmen des Intro-Jahrzehntpolls von den Intro-Usern gewählt. Die Reviews zu den 50 besten Platten der Nuller findet ihr unter www.intro.de/spezial/plattendesjahrzehnts.

Die gesamte Top 100-Liste findet ihr hier.

Der große Intro-Jahrzehntrückblick: Das waren die Nuller.
.: www.intro.de/spezial/dienuller :.