×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Jahresrückblick

Durchs Jahr 2006 mit Markus Kavka

Markus Kavka verrät, was seine Highlights 2006 waren und welcher Tag der schlimmste in einem ansonsten sehr schönen Sommer war.
Geschrieben am
Highlight des Jahres?
Ganz klar die WM. Womöglich hatte ich ihretwegen den schönsten Sommer meines Lebens. Dazu gehört auch, dass ich das erste Mal in meiner 25-jährigen Beziehungshistorie während einer WM eine Freundin hatte, mit der zusammen ich die Spiele gucken konnte. Top-Glück!  

Bestes Konzert?

Das Melt!-Festival. Mal wieder. Ich frage mich jedes Jahr aufs Neue, ob die Herrschaften, die die Acts buchen, bei mir daheim geheime Überwachungskameras an den Plattenspielern installiert haben. Eine andere Begründung dafür, dass das Line-up stets wie meine private Playlist aussieht, fiele mir sonst nicht ein.

Beste Platte des Jahres?
Arctic Monkeys »Whatever they say I am, that’s what I’m not«, ein Album, das einen förmlich ins Leben schubst. Man hört es und muss sofort was machen. Irgendwas. Ohne die Arctic Monkeys gäbe es bei mir dieses Jahr keinen Steuerausgleich, keine gestaubsaugte Wohnung, keine entsorgten Flaschen, und wahrscheinlich hätte ich ohne diese Platte auch fünf Kilo mehr auf den Rippen.


Sonst noch was (Film/Buch/Computerspiel/Kunst/Mode)?
Nix wirklich Wichtiges  

Wo hast du das Spiel Deutschland gegen Italien gesehen?
Im Stadion. Das war der einzige beschissene Tag in diesem Sommer ...