×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Irland folgt Großbritannien auf dem "Three-Strikes Pfad"

Urheberrecht im Netz

Auch Irland folgt nach Großbritannien dem "Three Strikes"-Modell zur Bekämpfung von Internetpiraterie. Laut dem Obersten Irischen Gerichtshof verstoße die Vereinbarung zwischen dem größten irischen Inter
Geschrieben am

Auch Irland folgt nach Großbritannien dem "Three Strikes"-Modell zur Bekämpfung von Internetpiraterie. Laut dem Obersten Irischen Gerichtshof verstoße die Vereinbarung zwischen dem größten irischen Internet-Provider Eircom und der Irish Recorded Music Association (IRMA) zur Umsetzung von Antipirateriemaßnahmen nicht gegen Datenschutzbestimmungen. Selbst eine Abschaltung des Internetanschlusses bei wiederholtem Verstoss gegen das Urheberrrecht soll als ultima ratio vertretbar sein.

"Das ist eine sehr wichtige Entscheidung, die eine Botschaft mit großen Nachhall über die Notwendigkeit des Urheberschutzes im Internet sendet", kommentiert IFPI -Chairman John Kennedy die Entscheidung. "Sie bestätigt das Grundprinzip, dass geistiges Eigentum online genauso zu schützen ist, wie in der realen Welt."

Diese Entscheidung könnte die Diskussion um eine Werteverschiebung im Netz erneut aufkommen lassen. Web 2.0: "Geistiges Eigentum vs. Netzkultur"?