×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

»Favours«

Inner Tongue

Womöglich eine der spannendsten Platten des Jahres: Was der Wiener Inner Tongue auf seinem Debüt an klanglicher Vielfalt aufbietet, versetzt immer wieder aufs Neue in Staunen.

Geschrieben am

Der Wiener Inner Tongue hat schon Support-Shows für Everything Everything, Ghostpoet und Get Well Soon gespielt. Also drei Acts, die auf keinem Mixtape der Welt hintereinander auftauchen würden, und doch ist damit die musikalische Welt, die Inner Tongue uns auf seinem Debüt eröffnet, annähernd präzise umschrieben. Dass er überhaupt noch singen kann, ist eigentlich ein kleines Wunder, denn dafür galt es, eine schwere Identitätskrise nach einer seltenen Stimmstörung zu überwinden.

Aber: Jeder einzelne der sorgsam hingetupften Töne zwischen Neo Soul, Dark-Pop, Post-2Step, Trip-Hop und Soft Rock zeugt davon, dass die schwere Zeit ein kaum versiegender Quell an Inspirationen gewesen sein muss, den Inner Tongue für sich zu nutzen gelernt hat. Die zeitweilig aufgezwungene Introspektive kontert er nun mit exaltiert-souligem Gesang, gerne auch im Falsett. Das ergänzt diesen immer wieder aufs Neue überraschenden, von überbordender Kreativität gezeichneten Klangreigen auf eine Weise, die uns gemeinsam mit dem Künstler über die zurückgewonnene Freiheit jubilieren lässt.

Inner Tongue

Favours

Release: 25.05.2018

℗ 2018 Mount Silver Records

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr