×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die Melt!-Doku kommt

Indie-TV ohne Kuttner

Als Ratschkattel Sarah Kuttner abgesetzt wurde, war das Geschrei groß. Egal wie nervenaufreibend und unangenehm das Palaver der plappernden Nicht-Lady auch war, mit ihr verschwand angeblich auch das letzte Indie-Format aus dem deutschen Fernsehen. Doch weit gefehlt. Mit dem Rockpalast auf WDR spie
Geschrieben am

Als Ratschkattel Sarah Kuttner abgesetzt wurde, war das Geschrei groß. Egal wie nervenaufreibend und unangenehm das Palaver der plappernden Nicht-Lady auch war, mit ihr verschwand angeblich auch das letzte Indie-Format aus dem deutschen Fernsehen. Doch weit gefehlt.

Mit dem Rockpalast auf WDR spielen sich immer noch die feinsten Indie-Rock-Bands über das deutsche Fernsehen in die Wohnzimmer der Massen. Und in der Nacht vom 01. auf den 02. Oktober sendet der WDR-Rockpalast ein besonderes Musik-Highlight: Von 00:30 Uhr an zeigt der Sender eine Dokumentation über das Melt!-Festival 2006. Mit dabei sind Bands wie Mia., Blumfeld, Tomte, die Pet Shop Boys, The Kooks, We Are Scientists sowie der legendären Auftritt von Deichkind mit Publikum auf der Bühne.

Doch geht es in der Doku von Elmar Sommer und Manuel Unger nicht nur um die Musik allein. Auch die Atmosphäre auf dem Melt!-Festival sowie die Location ist eine Erwähnung wert: Auf dem ehemaligen Tagbaugelände in Ferropolis bei Gräfenhainichen strecken sich fünf Stahlmonster in dem Freilichtmuseum gen Himmel, gesäumt vom stahlblauen Wasser des Gremminer Sees, der die Halbinsel einrahmt. Wenn sich dort am frühen Morgen die Sonne auf den Eisenmonstern spiegelt, ist das Melt! noch lange nicht zu Ende: Auf dem Sleepless Floor geht es jetzt erst los.

Das volle Programm gibt es in der Nacht vom Sonntag auf Montag, von 00.30 bis 02.00 Uhr im WDR Fernsehen.

Und auch MTV ist trotz Rausschmiss der Ratschkattel noch nicht Indie-freie Zone. Bei MTV Overdrive gibt es auf der Website des Musiksenders die volle Ladung Melt! Dort kann man sich Interviews mit We Are Scientists, The Kooks, Hush Puppies, Phoenix und Hot Chip ansehen. Von wegen kein Indie mehr im deutschen Fernsehen.