×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Indestructible

Disturbed

Disturbed sind ein Phänomen. Seit fast zehn Jahren bewegen sie sich musikalisch auf einem Level, das andere Bands ihres Genres wahrscheinlich nie erreichen werden.
Geschrieben am
Disturbed sind ein Phänomen. Seit fast zehn Jahren bewegen sie sich musikalisch auf einem Level, das andere Bands ihres Genres wahrscheinlich nie erreichen werden.

Über neun Millionen verkaufte Alben zeugen davon, wie sehr das Quartett den Nerv seiner Fans getroffen hat. Aber jede Erfolgsgeschichte birgt auch immer die Gefahr, dass irgendwann mal der Zenit überschritten ist.

Solcherlei Bedenken sind angesichts des neuesten Werks bei der in Chicago beheimateten Band gegenstandslos: "Indestructible" hält spielend das hohe Level des schon genialen Vorgängeralbums und reüssiert sogar als unglaublich hymnisches Groove-Monster. Die Produktion hat Sänger David Drainman selbst übernommen: Das Ergebnis gibt ihm genauso recht, wie auch die Texte von der Intelligenz des Verfassers zeugen. Disturbed sind und bleiben eine Band mit Anspruch, die zu Recht an der Spitze ihres Genres steht. Vermutlich erreicht dieses Album wie seine beiden Vorgänger sogar die Pole-Position der Billboard-Charts. Ich hätte keine Einwände.