×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

In Hamburg mit NOFX, Rise Against, Yellowcard

Telekom Extreme Playgrounds: Ausverkauft!

Hier und da mal eine Rampe, ein Beach-Volleyballfeld, ansonsten nur Hacky-Sack-Spieler – so stellt sich das Bild für sportlich interessierte Festivalbesucher meistens dar.
Geschrieben am

Bei den Telekom Extreme Playgrounds am 28. August in der Pinneberger Wasserskiarena werden allerdings ganz andere Geräte aufgefahren. Hier sind Spitzensportler neben Spitzenbands die Säulen des Programms. Aus allen Teilen der Welt rollen die besten Mountainbiker, BMX-Fahrer, Wake- und Skateboarder an, um vor knapp 8.500 Zuschauern auf die Piste zu gehen. In diesem Jahr haben sich die Veranstalter sogar die Mitarbeit des Wakeboard-Weltmeisters Bernhard Hinterberger gesichert, der als sportlicher Leiter für die Qualität der Strecken sorgt. Doch nicht nur die Abteilung Leibesübungen kann sich sehen lassen. Auch das musikalische Programm ist exzellent – drei fette Bands aus Indie-Rock und Punk:  sind immer dabei. NOFX, Rise Against und Yellowcard.



Die 8.500 Tickets für die Telekom Extreme Playgrounds Hamburg sind restlos ausverkauft! Es wird keine Tickets mehr an der Abendkasse geben. Ebenso empfehlen die Veranstalter die Anreise mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln.
In allen Tickets ist der Fahrschein für den HVV und damit die kostenlose Hin- und Rückfahrt am 28. August mit allen HVV-Verkehrsmitteln (DB 2. Klasse) enthalten und auch die S-Bahn fährt im 20-Minuten-Takt zwischen Hamburg und Pinneberg. Wer pünktlich um 12.00 Uhr auf dem Gelände sein möchte, kann bereits ab 10.00 Uhr seine Eintrittskarte gegen ein Armbändchen austauschen lassen. Ab 11.00 Uhr startet der Einlass und um 12.00 Uhr legen dann die BMXer im Beachclub los.

[festivallineup id=113458]