×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

in Groningen: Dreimal heiße Newcomer!

Intro Intim goes Eurosonic

Klar, dass auch Intro Intim am Noorderslag-Wochenende im holländischen Groningen aufschlägt.
Geschrieben am
Klar, dass auch Intro Intim am Noorderslag-Wochenende im holländischen Groningen aufschlägt. Am Freitag, dem 15. Januar, schickt man im Club Simplon drei Kandidaten ins Rennen, die in Bookerkreisen schon heiß gehandelt werden. Man muss aber kein Booker sein, um Freude an diesen drei Newcomern zu haben... Drei Acts zum Vormerken:

Ou Est Le Swimming Pool (Foto, MySpace-Link)
War schon mal ein guter Start, dass die drei Briten mit La Roux auf Tour waren, wo sie sich dem tanzwütigen Jungvolk mit 80er-Begeisterung als neue band-towatch empfahlen. Klappt auch töffte, wenn sie wie bei ihrer Single »Dance The Way I Feel« kühle Keyboards auf einen geradezu unverschämt ohrwurmigen Refrain loslassen und dabei über die Bühne wirbeln, als müssten sie noch irgendwohin. Sie können aber auch melancholisch, was ein Track wie »The Key« beweist.

Ellie Goulding (MySpace-Link)
Englands Popszene hat eine neue Princess Charming: die Waliserin Ellie Goulding. BBC Radio One, die ja nicht umsonst mit dem Slogan "In New Music We Trust" werben, spielen ihren Song "Under The Sheets" schon rauf und runter – ein Song, der auch das Zeug hätte, in den Top 10 aufzutauchen. Und dabei klingt er gar nicht Charts-anbiedernd, sondern einfach nur toll. Ebenso großartig ist ihr Bon-Iver-Cover "Wolves", das mit geisterhafter Stimmung in ein düsteres Moor zu entführen scheint. 

Adam Tensta (MySpace-Link)
"Do I look like I sell drugs?" fragt Adam Tensta provokativ in seinem Track »Dopeboy«, mit dem er sich problemlos bei den Mitchell Brothers als dritter Mann im Bruderbunde empfehlen könnte. Der Schwede hat mit seinem Debüt "It’s A Tensta Thing" aus dem Jahre 2008 zwar erst einmal nur sein Heimatland aufgemischt, setzt aber nun zur Eroberung Resteuropas an. Wie er dabei klingt, steht sehr treffend auf seiner Website: "Some people call it hipster hiphop, he calls it bloc pop."

Empfohlen von Intro:


Mehr Infos zum Eurosonic 2010 gibt es hier.

Außerdem sei noch auf eine besondere Ausstellung beim Eurosonic 2010 hingewiesen: Im Rahmen des Musikfotowettbewerbs Popview / Lex van Rossen Award stellt Intro-Fotograf Joachim Zimmermann einige seiner Bilder, Band- und Musikerporträits vor. Die Vernissage findet am Donnerstag, 14. Januar ab 17 Uhr in der Noorderlicht Galerie in Groningen statt.