×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

in 100 Minuten

Friedrich Nietzsche

Wie war das noch? Das Weib ist tot, und wenn du zu Gott gehst, Peitsche einpacken? Irgendwie so ...
Geschrieben am

Wer sich nicht mehr so richtig an die Eckpfeiler von Friedrich Nietzsches Schaffen erinnern kann und wenig Zeit fürs Auffrischen hat, für den ist diese Produktion gemacht. Etwas pastoral, aber der poetischen Sprache durchaus angemessen, liest Schauspieler Helge Heynold Auszüge aus »Jenseits von Gut und Böse« oder »Zarathustra«.

Kommentare, Erklärungen, Einordnungen beschränken sich auf paar kurze Worte im Booklet, weshalb der Titel bei Weitem nicht hält, was er verspricht. Wer die Texte nicht nur vorbeirieseln lassen, sondern auch verstehen will, braucht deutlich mehr als 100 Minuten. Philosophie mag eine »Fröhliche Wissenschaft« sein, eine mühelose ist sie nicht.