×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Tasche auf, Zollkontrolle!

Im Koffer von Marcel Dettmann

Hinter den Mauern des Berliner Clubs Berghain hat sich Marcel Dettmann den Ruf eines exzellenten Techno-DJs erspielt. Mittlerweile trägt er die Botschaft seiner geraden und gerechten Bassdrum Berliner Handschrift auch hinaus in die Welt. Aktuell im Handgepäck sein neues, hypnotisch klopfendes Album. Wir durften kurz vorm Abflug einen Blick in seinen Reisekoffer werfen.
Geschrieben am
»Ich bin jede Woche circa drei bis vier Tage unterwegs, im Sommer durchaus mehr. Die Reise fängt dabei immer mit einem Ritual an: Ich hol mir am Flughafen Tegel von diesem alten S-Bahn-Waggon davor eine Currywurst. Ich gehe eher praktisch ans Packen ran.

Da es immer mindestens drei Auftritte hintereinander sind, brauche ich definitiv Wechselklamotten: fünf T-Shirts sowie ebenso viele Unterhosen, Socken und ein zweites Paar Schuhe. Bevor ich allerdings mit Übergepäck reise, lass ich auch mal im Hotel waschen. Ich schlepp natürlich auch noch Platten mit, so 80 sind es mindestens jedes Wochenende. Gerne würde ich mehr mitnehmen, allerdings ist das schwierig, weil ich immer versuche, nur mit Handgepäck zu reisen. Wenn es mehr als 80 Platten werden, müsste ich einen zweiten Koffer mitnehmen und den dann einchecken.

Das versuche ich zu vermeiden, denn es gibt nichts Schlimmeres, als schon bei der ersten Station zu hören: ›Es tut uns sehr leid, Herr Dettmann, aber Ihre Platten sind leider nicht mitgekommen. Wir schicken sie Ihnen aber gerne hinterher.‹ Das bedeutet, wir sehen uns zu Hause wieder ... Wenn überhaupt.«