×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Let Me Introduce My Friends

I’m From Barcelona

Da ist Antifolk, da ist Beck, da sind Polyphonic Spree, Architecture In Helsinki, da sind die Fischer-Chöre, der Popchor, Bud Spencer und Terence Hill. Und da sind I’m From Barcelona aus Schweden, die der spanischen Stadt am Meer mit ihrem Debüt “Let Me Introduce My Friends” ein entzückendes Denkmal
Geschrieben am
Da ist Antifolk, da ist Beck, da sind Polyphonic Spree, Architecture In Helsinki, da sind die Fischer-Chöre, der Popchor, Bud Spencer und Terence Hill. Und da sind I’m From Barcelona aus Schweden, die der spanischen Stadt am Meer mit ihrem Debüt “Let Me Introduce My Friends” ein entzückendes Denkmal setzen. Immer mehr Einzimmer-Apartments werden in letzter Zeit überall auf der Welt zu kreativen Session-Treffpunkten umfunktioniert. “Do It Yourself!” lautet nach wie vor die Devise. Je mehr Leute sich versammeln, fröhlich in die Hände klatschen, umso erfolgreicher die Reaktionen. Die Hippie-Message wird lauter, und der gute alte Verweigerer ist nicht gefragt. 2005 lädt Emanuel Lundgren im kleinen Städtchen Jönköping zahlreiche Freunde zu sich nach Hause ein. Mit verschiedenen Gerätschaften – also Banjo, Akkordeon, Gitarren, Harmonika, Mundharmonika, Glockenspiel, diversen Schlaginstrumenten, Ukulele, Shakern (und sämtlichen Körperteilen) – erobern sie sich schnell einen Platz in der neuen Come-together-Poplandschaft. Die Nachbarn wundern sich, der Mieter Lundgren ist höchst erfreut: Seine gut gelaunten Popsongs werden mit freundschaftlicher Hilfe noch exklusiver, eingängiger und tanzvergnügter. Von einer Bandgründung ist eigentlich immer noch nicht die Rede, aber nach nur einigen Wochen des kuscheligen Zusammenseins entsteht die erste EP “Don’t Give Up On Your Dreams”, und die Liveshow im August 2005 wird mit 30 Beteiligten auf der Bühne zum Happening des Jahres. Die Schweden sind ganz aus dem Häuschen. Außer Rand und Band wird eine Webseite gestaltet und mit lauter “Hab dich lieb”-Stücken gefüllt. Und es dauert nicht lange, bis sich mehr als 20.000 Besucher glückselig durch die impulsiven Songs klicken. Die bekommt man nun auch auf “Let Me Introduce My Friends”. Eine friedliche Rebellion, ohne böse Worte. “We’re From Barcelona” ist dabei schon jetzt die neue Hymne des FC Barcelona in der Champions League. Und zählt jetzt zu den offiziellen Songs des Fußballclubs. Tja, da wird sich “You’ll Never Walk Alone” warm anziehen müssen.