×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Illegale Farben«

Illegale Farben

Illegale Farben, das ist doch diese alte Neue-Deutsche-Welle-Band, oder?
Geschrieben am
Nein, eher sind Illegale Farben deine neuen besten Freunde, wenn du Gitarrenrock mit Indie-Einschlag und einem Hauch deutschsprachigem Punk magst. Bei dem Namen kann man sich aber schon mal vertun. Die Gitarren sind auffällig präsent, kein Wunder, es gibt derer drei in der Band. Das sorgt für einen satten Sound und Vielfalt in den Songs. Einige der Stücke sind dank stampfender Beats gar Indie-Club-tauglich: die Single »Schwarz« zum Beispiel oder das verworrene »Neonblau«. Hat man sich an den manchmal an Farin Urlaub erinnernden Gesang von Thom aber erst mal gewöhnt, lauscht man diesem sehr gerne. Er erzählt kluge und nachvollziehbare Geschichten über die Wut auf Nachrichtenredaktionen oder den Wunsch, einfach abzuhauen. Ähnliche Geschichten haben auch Pascow mit »Trampen nach Norden« schon erzählt, Illegale Farben haben ihre Version aber um den charmanten Hinweis auf die absurden »Alle Richtungen«-Verkehrsschilder ergänzt. Es wurde Zeit, dass das mal jemand tut.

Illegale Farben

Illegale Farben (Bonus Track Version)

Release: 18.03.2016

℗ 2016 Rookie Records

Illegale Farben »Illegale Farben« (Rookie / Cargo / VÖ 25.03.16)