×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Koffer«

Ian Fisher

Ein Mann und sein Koffer. Die Metaphern sind klar: Reise, Gepäck, Last, Überraschung. Unter den Songs von Ian Fisher finden sich aber auch ein paar Schätze.
Geschrieben am
Ian Fisher ist ein normaler Typ mit normalen Geschichten, normaler Männerstimme und normaler Männermusik. Auf sein neues Album hat er wieder einen hübschen Soundtrack für die Generation Backpacker gepackt und ist dabei ganz authentisch und muss besonders knatschig singen, weil das zur Bodenständigkeit dazugehört. Dass er sich viel in Berlin aufgehalten hat, ist biografisch wichtig und erklärt auch den lustigen deutschsprachigen Titelsong mit der epischen Zeile: »Du bist keine Stadt. Du bist gar nix«. Vielleicht singt er auch etwas ganz anderes. Denn obwohl Deutsche es so lieben, Amerikaner ihre Sprache sprechen oder singen zu hören, versteht man natürlich »gar nix«. Die Songs auf »Koffer« sind in insgesamt zehn Jahren entstanden. Das macht das Bild natürlich perfekt, schließlich müssen diese Lieder auch mal ausgepackt werden. Und siehe da, ein paar Schätze findet man darunter, so zum Beispiel das verspielte »The Way To Go«, der Country-Road-Song »Seriously Who« oder das nett arrangierte »Hail Mary«, bei dem Fishers Stimme sogar sehr gut klingt. Und nun zieh weiter, junger Padawan.

Ian Fisher

Koffer

Release: 18.11.2016

℗ 2016 Popup-records

Ian Fisher »Koffer« (Popup / Soulfood / VÖ 18.11.16)