×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Our Blood«

I Am Oak

Ach ja, der Folk: Wenn er so unspektakulär, kuschelig und voluminös auftrumpft wie aus der Hand des Niederländers Thijs Kuijken, kann man ihm an kalten Tagen einfach nicht widerstehen.
Geschrieben am
Irgendwie gehören Eichen wohl dazu. Angesichts der ganzen »Oak«-Bands, die ein bisschen vom knorrigen alten Waldriesen-Flair ausstrahlen wollen, kann man jedenfalls schon mal durcheinanderkommen. Thijs Kuijkens I Am Oak sind aber längst keine Newcomer mehr. Seit 2008 veröffentlichen sie kontinuierlich Kleinode mit Folk-Schnittmenge, auf »Ols Songd« zuletzt altes Songmaterial, das sich schon beim Schreiben alt anfühlte, wie Kuijken behauptet. »Our Blood« ist nun ihr fünftes Album, das mit einem Hang zu verschüchterter Opulenz, Konzertgitarren und schaurig-schönen Chorgesängen Einflüsse von The Black Atlantic oder Bon Iver offenbart. Gerade der Sound von Letztgenannten ist in das neue Material von I Am Oak eingedrungen, statt Theatralik tragen hier aber aufgeschichtete Orgeln, multiple Gitarrenspuren und Atmo-Geplänkel zu schleppend-nachdenklichem Schlagzeug die Krone in den Eichenwald. Der Verlust eines geliebten Menschen prägt Kuijkens Texte, während die Musik sich zu ungeahnter Größe aufschwingt und ihre Hörer wohlig umhüllt. Bitte einfach bewegungslos liegen bleiben und zuhören.

I Am Oak

Our Blood

Release: 26.02.2016

℗ 2015 Popup-records

I Am Oak »Our Blood« (Snowstar / Cargo / VÖ 26.02.16)