×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Casper, Alt-J, Die Antwoord u.v.m.

Hurricane / Southside 2017

Alle Jahre wieder sorgt das Festivalduo Hurricane / Southside dafür, dass die sonst eher beschaulichen Orte Neuhausen ob Eck und Scheeßel einige der größten Acts im Festivalzirkus begrüßen. In diesem Jahr sind das zum Beispiel Green Day, Linkin Park, Casper, Die Antwoord, Lorde und alt-J.
Geschrieben am
Zu einer zünftigen Jugend mit guter Musik gehört mindestens ein Festivalbesuch. Sozusagen als Initiationsritus. Einmal das Wochenende mit Bockwurst, Toast und Curryketchup bestreiten. Einmal morgens die Bierbong leeren. Einmal die Nachbarn zum Flunkyball herausfordern. Einmal beim Headliner in die vorderen Reihen drängen. Einmal den Headliner verpennen, weil man morgens die Bierbong geleert und die Nachbarn zum Flunkyball herausgefordert hat .. Das Hurricane und das Southside sind die perfekt Wahl dafür und haben wohl auch deshalb ihren besonderen Status als Festivalinstanz. Und das Gute an der Sache ist: Man wird keinerlei Probleme haben, den großen Bruder zu überreden, den Aufpasser zu geben, denn seit Bestehen beider Festivals hat das breitgefächerte Line-up für jeden etwas im Paket – und in diesem Jahr zudem all die Bands, die schon den Bruder durch die Jugend gebracht haben. Außerdem haben beide Festivals in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass man eben nicht nur das räudige Festival-Halligalli zelebrieren, sondern auch durchaus angenehm durchs Wochenende kommen kann, wenn man eher Sushi aus dem Foodtruck als Bockwurst aus dem Glas essen will.  Dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass man in Scheeßel und Neuhausen am Ball geblieben ist. So sagte Veranstalter Folkert Koopmans im letzten Jahr im Interview mit uns: »Wir hören auf die Leute und kommunizieren, so weit es eben geht. Klar, bei 70.000 kannst du es nicht jedem recht machen. Die Älteren schimpfen auf die Jüngeren, die Rocker auf die EDM-Leute und umgekehrt. Aber grundsätzlich funktioniert der Austausch. Die Leuten merken, dass das Hurricane gut organisiert ist und wir uns jedes Jahr mindestens eine Neuerung überlegen. Letztendlich sind die Gäste in Deutschland relativ loyal, wenn man das Festival gut pflegt.«  Am Line-up gibt es auch wieder wenig zu meckern. Egal, in welcher Richtung man unterwegs ist. Green Day und Blink-182 werden – die einen ernster, die anderen infantiler – ihren gut gelaunten Punkrockzirkus zelebrieren, Casper hat vielleicht neues Material im Gepäck, Die Antwoord geben gewohnt unterhaltsam die Südafrika-Freakshow, Linkin Park werden die Festivals mit ihrer Bühnenshow in einen Sternenkrieg verwandeln, Lorde etwas Glamour aufs Land bringen und Rancid ihr Meisterwerk »And Out Come The Wolves« wiederbeleben. Da ist es doch gar nicht so schwer, ein weiteres Jahr loyal zu bleiben ...
25.06. Scheeßel / Neuhausen ob Eck § 257ers, A Day To Remember, alt-J, Axwell & Ingrosso, Bilderbuch, Blink-182, Boy, Casper, Clueso, Danko Jones, Die Antwoord, Editors, Flogging Molly, Frank Turner & The Sleeping Souls, Fritz Kalkbrenner, Future Islands, Gogol Bordello, Green Day, Halsey, Imagine Dragons, Jennifer Rostock, Jimmy Eat World, Kontra K, Linkin Park, Lorde, Mando Diao, Maxïmo Park, Milky Chance, Passenger, Rancid, Royal Blood, SDP, Wolfmother, Xavier Rudd u. v. a.