×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

A Killer For That Ache

Hilde Mari Kjersem

Eine norwegische Künstlerin, auf einer Fotoserie sehen ihre Kleider barock aus, und im Hintergrund öffnet bzw. verschließt sich ein dunkler Wald.
Geschrieben am

Eine norwegische Künstlerin, auf einer Fotoserie sehen ihre Kleider barock aus, und im Hintergrund öffnet bzw. verschließt sich ein dunkler Wald.

Eigentlich bräuchte eine Besprechung nicht mehr als diesen einen Satz. Denn die Erwartungshaltung ist doch klar: ätherische Frauenstimme, spröder Minimal-Indie, bestenfalls Momente zum Heulen drauf (positiv gemeint). So gut das Klischee passt, so Unrecht täte man dem Universum von Hilde Mari dennoch damit. Nach fast fünfjähriger Alben-Abstinenz wieder was Neues von ihr, auf dem Rune-Grammofon-Label, das eigentlich mehr für Jazz denn Emo-Folk-Skandinavo steht. Thematisch geht es von Western-Romantik über Weltschmerz bis hin zu Marie Antoinette. Facettenreich, verstörend, zart. Manchmal tatsächlich zum Heulen. Immer noch positiv gemeint.