×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Scale

Herbert

Mit “Bodily Functions” und Róisí­n Murphys “Ruby Blue” war Matthew Herbert schon heftig zugänglich, ohne seinen Soundexperimenten abzuschwören. “Scale” legt aber noch einen drauf. Stark songorientiert und poppig wie nie ist die neue Platte. Neben Dani Siciliano singen Neil Thomas, Dave Okumu und Herb
Geschrieben am
Mit “Bodily Functions” und Róisín Murphys “Ruby Blue” war Matthew Herbert schon heftig zugänglich, ohne seinen Soundexperimenten abzuschwören. “Scale” legt aber noch einen drauf. Stark songorientiert und poppig wie nie ist die neue Platte. Neben Dani Siciliano singen Neil Thomas, Dave Okumu und Herbert selbst; ein Kammerorchester, Holzbläser und Hörner sorgen neben einigen Musikern aus Herberts Bigband für einen wirklich opulenten (Filmmusik-) Sound. Auf der anderen Seite arbeitet er weiterhin mit konkreten Klängen und Samples von Meteoriten, Cornflakes und Särgen (?!?), die dieses Mal aber recht unauffällig eingearbeitet wurden. Freundliche, fast fröhliche und frische klare Hochglanz-Musik ist das. Und das sei hier bitte einfach mal positiv zu verstehen.