×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Lotte Ohm, ???, Hyperfiction

Heimspiel-Ticker vom 14.12.04

::: Nova International in Rekordnähe. Nachdem beide Weihnachtsshows am 26. Und 27.12 im Augsburger Capitol nach nur wenigen Tagen restlos ausverkauft waren, ließ sich der Vierer zu einem dritten Konzert überreden. 30% der Erlöse des Weihnachtskonzertes gehen an die Elterninitiative Krebskranker Kind
Geschrieben am

::: Nova International in Rekordnähe. Nachdem beide Weihnachtsshows am 26. Und 27.12 im Augsburger Capitol nach nur wenigen Tagen restlos ausverkauft waren, ließ sich der Vierer zu einem dritten Konzert überreden. 30% der Erlöse des Weihnachtskonzertes gehen an die Elterninitiative Krebskranker Kinder e.V., den Gig am 28.12. supporten Roman Fischer und Oliver Gottwald von Anajo.

::: Um Vincent Wilkie aka Lotte Ohm ist es seit geraumer Zeit verdächtig ruhig. So empfiehlt der Wahlregensburger zwecks Materialmangel auch nicht seine eigene neue Platte, sondern die von Hofuku Sochi (Japanisch für "Massive Retaliation"). Dieser veröffentlichte jetzt auf dem kanadischen Netaudilabel Camomille ein dubby Elektrospektakel namens 'Live in NYC - The Found Tapes'. Das Albums gibt´s hier zum Download.

::: Die ??? Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews kommen auf die Leinwand. Verfilmt werden soll Folge #18 'Das Geheimnis der Geisterinsel'. Für das Drebuch zeichnen David Howard und Ronald Kruschak verantwortlich, auf dem Regiestuhl wird Oscar-Nominee Florian Baxmeyer platznehmen. Die Hamburger Filmförderung unterstützt das Filmprojekt mit 700.000 EUR.

::: Ebenfalls Schweißflecken auf deinem Lieblingsshirt könnte Spätwinterhitze, der erste virtuelle Krimi in Romanlänge, hinterlassen. Hyperfiction nennt sich das noch junge Genre und sprengt praktisch im Vorbeipreschen die Grenzen zwischen Buch, Comic und Computerspiel. Zeit sollte man schon mal mitbringen, die Roman-CDrom besteht aus mehr als 2000 html-Seiten. Ein Demo gibt´s unter www.internetkrimi.de