×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Wie ein warmer Pelz

Heimspiel-Ticker 17.07.07

::: Sven Missullis ist Reebosound. Unter dem Namen macht er allerlei Schabernack, da fuzzt er mal durchs Unterholz und ruft Erinnerungen an Sommer Sonne und Dinosaur Jr. wach oder er stellt seine Freunde vom Planet 9 vor und das über einem Uncountry, der auch von Bill Callahan geschrieben sein könnt
Geschrieben am

::: Sven Missullis ist Reebosound. Unter dem Namen macht er allerlei Schabernack, da fuzzt er mal durchs Unterholz und ruft Erinnerungen an Sommer Sonne und Dinosaur Jr. wach oder er stellt seine Freunde vom Planet 9 vor und das über einem Uncountry, der auch von Bill Callahan geschrieben sein könnte. Das einzige Problem dieses Projekts ist auf den Liveaufnahmen elegant gelöst: Denn leider spielt Sven nur sehr rudimentär Schlagzeug, bei Auftritten besorgt das aber Toni Karnas und auch der Bass von Arne Borchard erfreut. Vielleicht einfach auch in der Besetzung aufnehmen?
.: www.reebosound.de :.

::: Apropos Smog, das ist einer unter vielen Bezügen, der einem bei Motovun einfallen kann. Aber in erster Linie Fink, das hinkt zwar musikalisch ein wenig, aber was gibt es sonst für Bezugsgrößen für deutschsprachigen Country? Truck Stop? Tom Astor? Wie dem auch sei, Motovun jedenfalls könnten flott zur eigenen Größe aufsteigen, das Zeug dazu haben die zwei Münsteraner allemal. Sänger Marc Krischker beherrscht die Kunst auf Deutsch zu singen, ohne wie alle anderen zu klingen, und die Arrangements beweisen Jochen Engelkings Sinn für kleinfisselige, dichteste Texturen. Wie ein warmer Pelz schließen sich diese Songs um die Stimme und betten sie weich. Herrlich.
.: www.motovun.de :.

::: Brokof Vs. Sorry Gilberto, zwei Bands aus Berlin, die hier in der Goldrausch Arena (nur scheinbar) gegeneinander antreten. Brokof klingen ein bisschen britisch und ein bisschen verspielt in den großen Strukturen. Wenn zum Beispiel am Ende von 'Protect The Children' diese E-Gitarre dröhnt, dann durchläuft einen der wohlige Schauer, tolle Musik entdeckt zu haben. Bei welchem Gilberto entschuldigen sich Sorry Gilberto wohl? João wird es nicht sein; hat Leonard Cohen noch einen geheimen zweiten Vornamen? Denn dem versuchen SG offensichtlich den Rang abzulaufen, so schön ähneln sich die Gesangsstile. Gut, SG sind natürlich in diesem Jahrzehnt angekommen und sie sind aus Berlin, was heißen soll, dass sie sich von allem Anspruch an Perfektion verabschiedet haben. Zu Recht, da der bei Cohen ja zum Teil recht unanhörbare Blüten getrieben hat.
.: www.goldrausch-records.de :.

::: Was ist das? "Igendwas ist anders hier / Ich weiß nicht was, ich weiß nur dass" so singen Ölwechsel höchstselbst. Sie sind eigentlich ein Spaßprojekt zum Dampfablassen neben der Hauptband Boston Beigel Yeah. Und genau daraus ziehen sie ihre Freiheit und ihren Charme. Scheißegal, wir machen einfach mal, so wirkt die Musik, andererseits aber sicherlich nicht lieblos zusammengehauen, sondern mit Liebe zum Pop und zum Detail gut geölt (ich konnt's mir nicht verkneifen) auf die Piste geschickt. Locker flockig wie sie sind könnte man sich Ölwechsel prima auf einer Sommerparty vorstellen, im Stil in einer Langnese- oder Bacardi-Werbung.
.: www.myspace.com/oelwechsel :.

::: Lust auch mal hier zu erscheinen? Mit der eigenen Band, HipHop-Crew, dem Elektroprojekt oder der Polkakapelle? Kontaktiert uns, das ist der erste Schritt. Entweder per Link unter heimspiel@intro.de, oder ganz klassisch, indem ihr uns euer Werk per Post schickt. Und zwar an die neue Adresse des Heimspiels:

Intro
-Redaktion Heimspiel -
Greifswalder Str. 224
10405 Berlin