×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Have One On Me

Joanna Newsom

Zwei Stunden vergehen wie im Feenflug; wem es anders geht, soll in einen hundertjährigen Schlaf fallen.
Geschrieben am
Dreifachalbum? Da muss man sich ja schon bis zu den wunderbaren "69 Love Songs" (1999) von The Magnetic Fields zurückerinnern. Der formale Anachronismus schreckte Joanna Newsom allerdings nicht. Vermutlich hat er sie eher befeuert.

Die große Zeit des Triple-Albums, Medium des Bombasts und Größenwahns, liegt freilich noch weiter zurück: in den goldenen Progrock-Zeiten Anfang der 70er. Zwischen dem songorientierten Independent-Folk von Magnetic Fields und den instrumentalen Ausuferungen des Seventies-Progressive-Rock - eher Gentle Giant denn ELP - bewegt sich denn auch die neue Dreier-CD von Joanna Newsom.

Mit Getöse und Größenwahn hat das Werk indes nichts zu tun; die Songs sind, wie man es von der versponnenen Sängerin mit der Harfe erwartet, eher still, lyrisch, zart. Gegenüber dem Vorgänger "Ys" (2006) hat sich eigentlich nicht viel verändert. Auch auf "Have One On Me" erreichen die Stücke bis über zehn Minuten Länge, sind mit einem völlig popfernen Instrumentarium (Piano, Streicher, Flöten) begangene Gratwanderungen zwischen fein verwobener Neo-Klassik und introspektivem Weird Folk. Erneut ist Newsoms Phrasierung außergewöhnlich, oszilliert ihre Stimme zwischen unschuldigem Kind und böser Hexe. Statt Trockeneis wallt echter Nebel, statt Lightshow flackert Polarlicht, und nach dem Konzert geht's statt mit dem Taxi mit der Einhornkutsche ins Hotel. Wer Newsoms hermetisch-märchenhafte Song- und Klangwelten bislang mochte, dem werden auch diese zwei Stunden vergehen wie im Feenflug; wer nicht, wird in einen hundertjährigen Schlaf fallen.