×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

H4xX02

Der Tante Renate

Audiolith-typischer Nerdtechno mit integrierter Schnitzeljagd, den man entweder laut hört oder gar nicht.
Geschrieben am

Der dingliche Tonträger hat weitestgehend ausgedient, der Mehrwert von Artwork und dergleichen liegt nur noch einer Minderheit am Herzen, die wieder zum Vinyl abgewandert ist. Das aktuelle Album von Der Tante Renate ist hingegen eine Verbeugung vorm Drumherum - in Form einer (digitalen) Schnitzeljagd. Im Booklet und hinterm CD-Tray sind Hinweise versteckt, die zu Bonustracks und ganzen DTR-Alben im Netz führen.

Das erinnert ein bisschen an multimediale Alternate-Reality-Spiele und soll der Hackerkultur huldigen - letztlich ist das Ganze allerdings doch bloß ein Puzzle für Internet-User, die »l33t« lesen können, diese alberne Hackerlingo, in der BUcH574b3N M4nCHm4l DurcH 24hl3n 3r53727 W3Rd3n. Man kann sich aber auch ganz auf die vierzehn Stücke konzentrieren, die »H4xX02« im Kern ausmachen: Audiolith-typischer Nerdtechno, den man entweder laut hört oder gar nicht. Norman Kolodziej schraubt und hämmert Tracks in dein Ohr - und weil das nicht reicht, zwingt er dich auch noch, mehr davon zu suchen. Viel Lärm um Lärm. Muss man mögen. Kann mich mal gern haben.

In drei Worten: MEHRWERT / SCHNITZELJAGD / NERDTECHNO