×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Impassable Fears«

Gravetemple

Die Machthaber von Sunn O))) und Mayhem tun sich zusammen, um frei und laut alles Übrige in Schutt und Asche zu legen.
Geschrieben am
Tun sich Großkünstler der robusten Verwundungsmusik wie der australische Multiinstrumentalist Oren Ambarchi, Stephen O’Malley, Vordenker der Drone-Titanen Sunn O)))), und der durch seine Arbeit als Krächz- und Heulwunder der norwegischen Black-Metal-Urväter Mayhem bekannte ungarische Vokaldämon Attila Csihar zusammen, dann wird es geräuschvoll und bedeutungsschwanger. Und so definiert sich das noisige Freeform-Trio Gravetemple als zeremoniell, esoterisch und metaphysisch motiviert und will sein Album als Ausdruck der schamanischen Reise zwischen den Welten verstanden wissen. Und tatsächlich ist das zerrende, wabernde und in freier Rhythmik peristaltisch pulsierende Tosen der Band von einem entrückten Animismus durchdrungen – so körperlich aufwühlend wie latent beunruhigend. Aus jeder an- und abschwellenden Geräuschminiatur, aus jedem unheilvollen Innehalten spricht die stille Bedrohung, das tödliche Lauern, die Ankündigung des Zuschlagens, der Vernichtung und des qualvollen Sterbens. Der wortlose, allem innewohnende Gesang der Grausamkeit ist Ausdruck eines existenziellen Prinzips, wonach Leben nur fortbestehen kann, wenn es anderes Leben auslöscht, verschlingt und transformiert. Leben ist Tod ist Leben ist Tod, und am Ende bleibt nur ein unter grauen, gleichgültigen Himmeln dampfender Haufen Unrat, das uralte, omnipräsente Produkt der Vitalprozesse und dessen gleichzeitige ästhetische Negation. Hässlich, schmutzig, stinkend und somit zugleich ein überbordender Quell all dessen, was ihm zum Opfer fiel, nämlich das Leben selbst. Musik wie ein heidnisches Abendmahl im Massengrab der Sinnsuche. Höre mit Schmerzen, kleiner Schamane, aber höre! 

Gravetemple

Impassable Fears

Release: 02.06.2017

℗ 2017 Svart Records