×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Beastie Boys stellen ihr Label ein

Grand Royal ist pleite

Grand Royal, das Plattenlabel der Beastie Boys, macht dicht. Als Grund für das überraschend verkündete Ende werden "steigende Schulden, sinkende Gewinne und die äußerst harte Situation in der Industrie" angegeben. Das 1993 gegründete Label startete mit der Veröffentlichung des ersten Lucious Jacks
Geschrieben am

Grand Royal, das Plattenlabel der Beastie Boys, macht dicht. Als Grund für das überraschend verkündete Ende werden "steigende Schulden, sinkende Gewinne und die äußerst harte Situation in der Industrie" angegeben. Das 1993 gegründete Label startete mit der Veröffentlichung des ersten Lucious Jackson Albums „In Search Of Manny“. Grand Royal brachte uns in den darauf folgenden acht Jahren Platten von Künstlern wie Sean Lennon, Ben Lee, Bran Van 3000, Atari Teenage Riot oder At The Drive-In. Labelchef Mike D erklärte, dass die Entscheidung eine der schwierigsten in seinem Leben gewesen sei. Auf der offiziellen Homepage von Grand Royal heißt es heute: “Suffice it to say it's an emotional day for all of us. Mike D and John Silva delivered the news through misty eyes. I know many of you think Grand Royal is just a money machine but the truth of the matter is Grand Royal has consistently lost the money of those who started it and others since its inception. The financial realities have simply become too much.“ Intro weint mit.