×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Fantastic Fan

Good Heart Boutique

Good Heart Boutique machen es einem sehr leicht, sie zu mögen. Zum einen sieht das Artwork ihres Erstlingswerks “Fantastic Fan” sehr schick und stylish aus, dazu hört es sich dann auch noch extrem gut an. Professionell an den richtigen Stellen, sympathisch an den anderen. Die Good Heart Boutique ent
Geschrieben am
Good Heart Boutique machen es einem sehr leicht, sie zu mögen. Zum einen sieht das Artwork ihres Erstlingswerks “Fantastic Fan” sehr schick und stylish aus, dazu hört es sich dann auch noch extrem gut an. Professionell an den richtigen Stellen, sympathisch an den anderen. Die Good Heart Boutique entstand vor zwei Jahren aus den Überresten der wunderbaren Monochords und Ida Red. Die drei Damen Tina, Sabine und Christina sowie der Quotenmann Benni legen nun ihr erstes Album vor, da dürfen die Schlagworte Garage und Rock sowie Sixties und Punk nicht fehlen. Schmissige Melodien, gepaart mit krachigen Gitarren und herrlich unaufdringlichem Gesang, machen “Fantastic Fan” zu einem echten Hit ohne Ausfälle. Besondere Aufmerksamkeit sei auf den Einsatz der großartigen Orgel gelenkt, deren Akzente auf den Punkt genau gesetzt werden. Orgelinferno at its best, man höre sich nur Song Nummer fünf an, “Coffee Substitute”, ein Knaller! Gepaart mit einem fetten Basslauf, macht das richtig Spaß! Das ist wohl auch die Meinung von Bela B, der die Good Heart Boutique für seine Solotour im Herbst als Support engagiert hat. Es wäre zu wünschen, dass auch das Bela-B-Publikum die Qualitäten dieser Band erkennt. Denn die Good Heart Boutique hätte einige Fantastic Fans verdient. Auf dass noch viele solche tollen Alben folgen mögen!