×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die Gestrandeten

Golden Smog

SOUL ASYLUM sind zur Zielscheibe der Kritiker avanciert. Mit 'Runaway Train' hätten sie sich und den Indie-Rock verraten, heißt es. Die JAYHAWKS haben sich dann und wann aufgelöst, WILCO sind noch immer der Geheimtip. Die Musiker sind um viele Erfahrungen und etliche Melodien reicher. Und unter alle
Geschrieben am

Autor: intro.de

SOUL ASYLUM sind zur Zielscheibe der Kritiker avanciert. Mit 'Runaway Train' hätten sie sich und den Indie-Rock verraten, heißt es. Die JAYHAWKS haben sich dann und wann aufgelöst, WILCO sind noch immer der Geheimtip. Die Musiker sind um viele Erfahrungen und etliche Melodien reicher. Und unter allen haftet der Boden wieder besser. 'Es ist heute einfacher, den Stellenwert von GOLDEN SMOG zu ermessen', sagt Dan Murphy. Für alle ist die Band jetzt mehr als nur Urlaub. Erstmals haben sich die Musiker entschieden, gemeinsam auf Tour zu gehen. 'Weird Tales' heißt das vorangehende Album: eine Ansammlung formschöner Rockkompositionen, unprätentiös und ur-amerikanisch inszeniert. Als hätten die BYRDS vor dem Mittagsschläfchen im Wettstreit mit R.E.M. Songs geschrieben. Murphy: 'Wir kannten uns, wußten jeweils, wie der andere tickt. Also haben wir versucht, uns eine schöne Zeit im Studio zu machen.'
Musikalischer Leiter des Beisammenseins war diesmal Drummer Jody Stephens (Ex-BIG STAR), der nach dem Split seiner Band als einziger bei GOLDEN SMOG kein weiteres Betätigungsfeld hat. Er ist neu in der Gruppe. In den 'Ardent Studio' fungiert der Schlagwerker als Manager und konnte für das Unternehmen entsprechend günstige Miettarife herausschlagen. Deshalb gab es vor den Studiosessions auch keine gesonderten Proberaumrehearsals. GOLDEN SMOG griffen sich die Ideen so, wie sie entstanden - frisch und rein aus dem Bauch über die Gitarren auf die Bänder. Makellose Direktheit. Für SOUL ASYLUM-Gitarrist Dan Murphy Mittel zum Zweck. Er will auf Tour. Dort spielt sein Leben. 'Ich habe eine Familie gegründet, bin häuslich gewesen, bis ich feststellte, daß ich nur auf der Straße wirklich glücklich bin.' Die Flucht eines Musikers vor der Beamtenmentalität des Vermögensverwalters. 'Da ist ein Haus, ein Garten und ein Hund. Doch wo ist der Rock'n'Roll?' Er denkt: in den kleinen Clubs aus der nebligen Vorzeit, dem 'golden smog', aus dem die sechs Musiker stammen. Dan Murphy will zurück auf die Straße: 'Ich gehe nach dem Konzert gern einen trinken. Jody und Marc sind auch dabei. Jeff und Gary machen lieben einen ruhigen. Weicheier, aber ohne sie wäre ich ärmer.'

Niklas von Oertzen