×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

James Brown in einer Gastrolle

Godfather & die Peas

Eigentlich hätte das neue Album der Black Eyed Peas bereits am 15. November erscheinen sollen. Zuvor hatte es viele Gerüchte um 'Monkey Business' (so der Titel) gegeben. Es hieß, die Band würde mit den britischen Glamrockern The Darkness ein Remake des Aerosmith/Run DMC-Klassikers 'Walk This Wa
Geschrieben am

Eigentlich hätte das neue Album der Black Eyed Peas bereits am 15. November erscheinen sollen. Zuvor hatte es viele Gerüchte um 'Monkey Business' (so der Titel) gegeben. Es hieß, die Band würde mit den britischen Glamrockern The Darkness ein Remake des Aerosmith/Run DMC-Klassikers 'Walk This Way' (wir berichteten) aufnehmen. Daraus wurde nun nichts, stattdessen erscheint das Album nun Mitte Februar und wird wahrscheinlich durch die Ergebnisse der Tags zuvor vergebenen Grammys gepusht, denn die Peas werden bei gleich vier Nominierungen nach einem für sie so erfolgreichen Jahr wohl kaum mit leeren Händen nach Hause gehen.

Dafür spricht zudem, dass nun einer ihrer tatsächlichen Gäste des nächsten Albums bekannt wurde: Niemand geringerer als Knastbruder James Brown (wir gerüchteten) hat dem Track 'They Don't Want Music' seine Stimme geliehen. Der 71-jährige scheint auch nach all den Jahren noch den richtigen Riecher für eine Erfolg versprechende Band zu haben und kann auf diese Weise noch im Gespräch bleiben, während er sich noch von seiner Operation erholt. Brown hatte bereits Ende letzter Woche bekannt gemacht, dass bei ihm Prostata-Krebs festgestellt worden sei. Die Ärzte sind allerdings optimistisch, da die Erkrankung noch in einem frühen Stadium erkannt werden konnte.