×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Rough Demo Stuff

Gnarls Barkley

Lehne ich mich zu weit aus dem Fenster, wenn ich hier allen Ernstes behaupte, das hingerotzte Nebenprojekt Gnarls Barkley - und nichts anderes war es zunächst - gehört zu den spannendsten Acts diesen Jahres? Und obendrein "Crazy" zu einer der besten Singles obendrein?Cee-Lo und Brian Burton, den die
Geschrieben am

Lehne ich mich zu weit aus dem Fenster, wenn ich hier allen Ernstes behaupte, das hingerotzte Nebenprojekt Gnarls Barkley - und nichts anderes war es zunächst - gehört zu den spannendsten Acts diesen Jahres? Und obendrein "Crazy" zu einer der besten Singles obendrein?

Cee-Lo und Brian Burton, den die Welt plötzlich als DangerMouse kennengelernt hat, sehen das vermutlich nach all dem Hype genauso. Lassen sie deshalb alles stehen und liegen und konzentrieren sich aufs schwierige zweite Album? "We've started to throw some ideas around, and we've started on some rough demo stuff. But it's still a little ways away," erzählt Danger Mouse MTV gegenüber. Zuruückhaltender kann man also wirklich nicht formulieren.

Tatsächlich arbeiten beide noch an unterschiedlichsten Projekten: DM momentan noch am Sparklehorse-Album und angeblich mit Black Thought, Cee-Lo belebt sein Ursprungsprojekt Goodie Mob wieder. Gnarls Barkley bleibt scheinbar wirklich ein Nebenprojekt: wenn man gemeinsam Zeit hat, kümmert man sich eben mal drum. So nebenbei. Nochmal DangerMouse: "There are a lot of people who want another Gnarls Barkley album, and so do we. But we're going to do it the same way we did before - we're going to do it at our pace and see what happens. But when we get into the groove with things, we do the songs in bunches. And so we know that all we need to do is go back and start working. And if we love what's coming out, then we'll do another record; if we don't love it the way we loved this one, well, then we won't do it."