×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Glanzig I - Danzifuge

GLANZIG

Wem bislang ein Best-Of-Album vom Schinken-Glen in seiner Sammlung gefehlt hat, dem kann nun geholfen werden: hier kommt Glanzig. Unserer liebsten Preßwurst (neben dem Hackl Schorsch) wird hier keineswegs übel mitgespielt. Kein Geringerer als Ex-B-Thong- und Transport-League-Shouter Tony Jelenovich
Geschrieben am

Autor: intro.de

Wem bislang ein Best-Of-Album vom Schinken-Glen in seiner Sammlung gefehlt hat, dem kann nun geholfen werden: hier kommt Glanzig. Unserer liebsten Preßwurst (neben dem Hackl Schorsch) wird hier keineswegs übel mitgespielt. Kein Geringerer als Ex-B-Thong- und Transport-League-Shouter Tony Jelenovich erweist dem kleinen Muskelprotz seinen Tribut. Als definitive 1:1-Kopie tanken er und seine Mitstreiter sich durch die Hits des Meisters; "Long Way Back From Hell", "Am I Demon", "Twist Of Cain", "Dirty Black Summer", "Devils Plaything" oder "Mother" lassen keine Wünsche offen. Selbst vor Misfits-Material wird nicht haltgemacht. Mit "Last Caress", "Hollywood Babylon" und "Bullet" wühlen die Jungs in noch älteren Kisten und geben auch in Sachen Covergestaltung alles. Angelehnt an "Danzig II - The Lucifuge", komplettieren die Skandinavier den Rip-off. Insgesamt eine nette Sache, die aber vor allem eines klar macht: es ist mal wieder an der Zeit für den wahren "Mr. Evil", ein knackiges Scheibchen vorzulegen.